Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Atom-Thema Zwischenlager besteht Stresstest für hoch radioaktiven Teil
Vorpommern Greifswald Atom-Thema Zwischenlager besteht Stresstest für hoch radioaktiven Teil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 13.04.2013
Gegen alle untersuchten Gefahren ist Schutz vorhanden. Foto: Stefan Sauer/Archiv
Anzeige
Lubmin

Das atomare Zwischenlager Nord bei Lubmin hat den nach der Atomkatastrophe von Fukushima beauftragten amtlichen Stresstest für den Bereich der Brennelemente und hoch radioaktiven Abfälle bestanden. Wie das Unternehmen am Freitag mit Verweis auf den Bericht der Energiekommission (ESK) mitteilte, wurde bei allen betrachteten Gefahrensituationen der höchste Schutzgrad und der höchste Grad an Stressresistenz erreicht.

Untersucht wurden Gefahrensituationen wie Erdbeben, Hochwasser, Starkregen, sonstige wetterbedingte Ereignisse, Ausfall der elektrischen Energieversorgung, Brände, Flugzeugabsturz und Explosionsdruckwelle. Nicht betrachtet wurden in der Untersuchung mögliche Schäden durch terroristische Angriffe. Offen ist auch noch das Ergebnis zur Sicherheit der Einrichtungen, die für die Behandlung von schwach- und mittelradioaktiven Abfällen zuständig sind.

Bericht der ESK

dpa

Anzeige