Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Aufsteiger holt ersten Punkt
Vorpommern Greifswald Aufsteiger holt ersten Punkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.09.2016
Philipp Meinzer (am Ball) hatte in der 35. Minute die erste Gelegenheit zum 1:1 auszugleichen. Das geschah erst in der 57. Minute. Quelle: Ronald Krumbholz

Görmin Natürlich ist die Freude bei den Görminer Fußballern, den Neulingen in der Verbandsliga, über den ersten Punkt groß. Dennoch sagte Trainer Achim Schuldt, dass mehr möglich war. „Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir ordentlich Druck gemacht. Wir hatten zahlreiche Chancen, von denen zumindest eine den mehr als verdienten Punkt für uns gebracht hat. Es hätte aber auch ein Dreier sein können.“

Das Remis ist okay. Es hätte aber auch ein Dreier sein können.“Achim Schuldt, Trainer Görmin

Seine Mannschaft ging hoch motiviert in dieser Begegnung. Am vierten Spieltag sollte vor heimischem Publikum endlich der Knoten platzen, zumal die Hagenower von der Tendenz her ein Team auf Augenhöhe sind. „Es hat sehr gut angefangen. Wir haben gut nach vorn agiert und das Spiel sicher aufgebaut. Uns fehlte einzig eine gewisse Risikobereitschaft“, sagte Schuldt.

Der SV 90 Görmin hatte zu Beginn der Partie viele gute Chancen, doch die Gäste standen sehr tief und gut gestaffelt, sodass klare Situationen nicht zustande kamen. Ganz im Gegenteil. Die Hagenower setzten aus der Abwehr heraus immer wieder Nadelstiche, vor allem über den schnellen Achter, Erik Zschaubitz. Er war es dann auch, der den Görminern in der 20. Minute das 0:1 einschenkte. „Wir hatten während des ganzen Spiels enorme Probleme mit ihm. Er ist schnell und trickreich“, sagte Schuldt. „Er brachte unsere Abwehr ein ums andere Mal ins Wanken.“

In dieser Phase fehlte bei den Görminern die entsprechende Spannung. „Man hat es an der Körpersprache gesehen, dass der allerletzte Biss nicht da war“, so der Trainer, der aber zum Ende der ersten Halbzeit wieder eine bessere Heimmannschaft sah. So hatte Philipp Meinzer in der 35. Minute das 1:1 auf dem Fuß. Er scheiterte aber am Hagenower Keeper, der sehr gut reagierte.

„Die Schlussphase der ersten Halbzeit war gut. Wir müssen uns jetzt zusammenraufen und ordentlich kämpfen, um mehr aus dem Spiel zu holen“, spornte Schuldt seine Mannen in der Halbzeitpause an. Die Görminer Kicker nahmen sich die Worte zu Herzen, die zweite Halbzeit verlief deutlich besser als die ersten 45 Minuten. Immer mehr ging die Post in Richtung Hagenower Strafraum und Gehäuse ab.

Belohnt wurden die guten Aktionen durch den Ausgleich in der 57. Minute. Torschütze war Thomas Gaedtke.

Doch damit nicht genug. Görmin erhöhte den Druck, kämpfte um den ersten Dreier in der Verbandsliga. Immer wieder erarbeiteten sich die Gastgeber gute Möglichkeiten. „Das war schon ein bisschen ärgerlich, dass wir aus fünf, sechs guten Gelegenheiten nichts gemacht haben“, sagte Görmins Coach, der seinen Spielern das Fehlen einer „gewissen Kaltschnäuzigkeit“ absprach. „Vielleicht fehlte aber auch nur das Quentchen Glück, das man in solch einem Spiel unbedingt braucht.“

Aufstellung Görmin: Passow, Gaedtke, Martens, Piper, Schult, Rogee, Meinzer, Meyer (78. Steinecke), Hildebrandt (89. Kreutz), Damm, Brennecke (59. Schulz)

Ralf Edelstein

Mehr zum Thema

Anstoß ist morgen um 14 Uhr im Stadion des Grimmener Sportforums

09.09.2016

Partie gegen die Neugersdorfer findet in Zittau statt / FC 95-Akteur Dippert zum Spieler der Woche gewählt

09.09.2016

Rot-Weiß hat nach drei Spielen neun Zähler / VSV Lassan strebt ersten Punktgewinn an

09.09.2016

Der Dombaukoordinator und Leiter der Bauabteilung im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis, Stefan Scholz, hat die aktuelle Auseinandersetzung mit baulichen Veränderungen ...

12.09.2016
Greifswald Hohendorf/Kemnitz - Unglückliche Niederlage

In der Fußball-Kreisoberliga musste der FSV Kemnitz sich mit einem 0:1 beim Hohendorfer SV zufriedengeben.

12.09.2016

Greifswald trotzt dem Staffelfavoriten ein 1:1 ab / Sieg durch ein Eigentor verhindert

12.09.2016
Anzeige