Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Ausgleich beim Aufsteiger

Greifswald Ausgleich beim Aufsteiger

FSV startet mit zwei Neuzugängen auf neuem Terrain

Greifswald. . Die Kicker vom FSV Blau-Weiß sind am vergangenen Wochenende mit einem 2:2 in Graal-Müritz in die Saison gestartet. Der Ausgleich war vor allem Unachtsamkeiten im Defensivverhalten geschuldet. Dennoch ließen die Treffer von Marco Sander zum 1:1 und von Nico Gust zum 2:1 auch die Qualitäten des FSV aufblitzen.

Die Hansestädter werden sich in dieser Saison auf neuem Terrain beweisen müssen, denn das Team wurde aus organisatorischen Gründen von der Ost- in die Nordstaffel der Landesliga versetzt. „Gemeinsam mit dem GFC II sind wir die Unbekannten und müssen uns erst auf die neuen Gegner einstellen“, so Vorstandschef Detlef Reiter, Dieser begreift den Wechsel als Chance, neu durchzustarten. Die im Training geschaffene Ausgangsbasis soll von der Mannschaft nun in Punkte umgemünzt werden. Tabellarisch möchten die Blau-Weißen mindestens die Klasse halten, was in diesem Jahr aufgrund der Neuordnung der Landesligen zur Saison 2017/18 immerhin Platz neun verlangt. „Im besten Fall streben wir die Top fünf an, aber erst einmal müssen wir uns in der neuen Liga zurechtfinden“, stellt Detlef Reiter klar.

Mit Tom Borchardt und Anh Phan stießen nun zwei Neue zur Mannschaft. Borchardt geht als Stammkeeper in die neue Saison. In den Testspielen hinterließ er einen guten Eindruck und auch beim Auftakt in Graal-Müritz blieb er fehlerlos. „Tom ist noch jung, aber wir trauen ihm zu, diese Rolle zu übernehmen“, meinte Coach Reiter. Phan kam aus Ueckermünde und startet in seine erste Saison im Männerbereich, war beim ersten Ligaspiel jedoch noch nicht dabei. „Von unserem Kader sind wir absolut überzeugt“, ergänzt Reiter.

Am kommenden Wochenende empfangen die Greifswalder die Oberligareserve des FC Anker Wismar am St. Georgsfeld. Dort peilt das Team einen Erfolg an.

mk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grün-Weiß Usedom und der Hohendorfer SV 69 sind auch in diesem Jahr gemeinsam in der Kreisoberliga aktiv.

In der Kreisoberliga will Hohendorf unter die top Vier / Insel-Fußballerinnen spielen künftig für GW Usedom

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.