Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Außergewöhnlich: Aedhen Celesya und Mats Cezar

Greifswald Außergewöhnlich: Aedhen Celesya und Mats Cezar

Junge Eltern lieben bei der Namensgebung für ihre Sprösslinge das Seltene. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Voriger Artikel
Diese Silvesterpartys steigen in MV
Nächster Artikel
Historiker kritisiert Umgang mit Landesgeschichte

Auch im Jahr 2017 gab es in Greifswald wieder reichlich Nachwuchs. Charlotte, Greta, Clara und Lea gehören bei den Mädchennamen zu den Favoriten, bei den Jungen liegen Oskar, Ben, Anton und Emil ganz weit vorn.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Bei den Jungennamen liegen junge Eltern im Landkreis Vorpommern-Greifswald voll im Trend: Ben ist auch hier der meistgewählte Rufname für den Familienzuwachs. Auf den Plätzen 2 bis 4 folgen Felix, Oskar/Oscar, Karl und Emil. Bei den Mädchen gibt es eine andere Spitzenreiterin als im Rest des Landes: Mia ist der beliebteste Rufname bei jungen Eltern. Es folgen Clara/Klara, Greta, Lina/Linea und erst dann Emma. 

Dennoch wird eines deutlich: Alte deutsche Rufnamen stehen hoch in der Gunst. Dazu gehören Maria, Anni, Ella, Ida, Max, Willi, Hermann, aber auch Frieda, Helene, Anton und Bruno. Nach wie vor vergeben werden auch Alexander, Moritz, Anna, Sofia, Lilly, Rosa, Pauline, Käthe und Luise sowie Paula, Hanna(h), Theo, Arthur, Maximilian und Friedrich.

Natürlich sind ganz viele Eltern darauf bedacht, ihren Sprösslingen besonders ausgefallene und wohlklingende Namen zu geben - bei den Jungennamen fielen den Hebammen und Säuglingsschwestern in Greifswald und Anklam Younes, Timotheus und Philemon auf. Außergewöhnlich klingen Talea Joleen, Emilio-Joel, Orest, Isla Heather, Aune-Menja, Maiwen, Aedhen Celesya, Solana Cataleya und Jermaine-Romeo. Hier noch ein paar lyrische Beispiele, wie die süßen Babys in diesem zu Ende gehenden Jahr hießen: Graham Kelly, Declan, Malino, Liam Ayden, Berthold Nepomuk, Malou Ilona Melitta, Neele-Jolie, Yorrick Lewin, Jill Luana, Jaron Tyren, Djuna Mathilda, Freya Odina, Eve-Justine und Mats Cezar.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald/Anklam

23 Kinder kamen in Greifswald zur Welt, in Anklam waren es elf, darunter das 400. Baby in diesem Jahr

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.