Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Auszeichnungen für engagierte Bürger
Vorpommern Greifswald Auszeichnungen für engagierte Bürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 14.05.2018
Oberbürgermeister Stefan Fassbinder und Hannelore Kohl beim Stadtempfang. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Unter 35 Vorschlägen wählte eine Jury Jutta Hietkamp und Christiane Sitterlee für die Auszeichnung mit dem Silbernen Greifen im Jahre 2018 aus. Weitere vier Bürger wurden durch Greifswalds OB Stefan Fassbinder und Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher mit einer Eintragung ins Ehrenamt geehrt.

Zur Galerie
Als dritte Frau in der Geschichte des Stadtempfangs hat die Juristin Hannelore Kohl die höchste Ehrung bekommen, die Greifswald zu bieten hat. Sie bekam in der Stadthalle die Rubenowmedaille.

Die Auszeichnung erfolgt seit 2004 alljährlich beim Stadtempfang aus Anlass der Verleihung des Lübischen Rechts durch Pommernherzog Wartislaw III. am 14. Mai 1250.

Als Laudator hatte das SPD-Mitglied Hannelore Kohl den früheren Landtagspräsidenten Hinrich Küssner (SPD) ausgewählt. Beide sind in der Gesellschaft für deutsch-afrikanische Zusammenarbeit aktiv. „Schön, dass sie 1997 nach Greifswald eingewandert sind“, sagte Küssner, der für eine Willkommenskultur warb. Ohne Zuwanderung aus dem Westen wäre Greifswald eine unbedeutende Kleinstadt geblieben. Schon im 14. Jahrhundert habe die Stadt von Zuwanderung aus dem Westen profitiert. Hannelore Kohl wurde 1997 Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts Greifswald. Sie war die erste Frau in Deutschland, die so eine Position inne hatte. 

Oberdörfer Eckhard

Mehr zum Thema

Im Juni wird die Wüstenrot-Stiftung die vom Rügener Schalenbaumeister entworfene Kurmuschel in Sassnitz saniert haben. Im Herbst will die Stadt den davorliegenden Kurplatz umgestalten - und damit das Ensemble zerstören, befürchten Denkmalschützer.

12.05.2018

Digitalisierung ist derzeit Schlag- und Zauberwort. Die Landesregierung arbeitet an einer Gesamtstrategie, wie sie die technischen Entwicklungen für Wirtschaft, Bildung und Verwaltung besser nutzbar machen kann. Die Erwartungen sind hoch und vielfältig.

14.05.2018

Regierung startet Klausur zu Digitalisierung +++ Beginn der schriftlichen Prüfungen zur Mittleren Reife +++ Urteil im Berufungsprozess gegen Arppe +++ Entscheidung im Prozess um Schadenersatz für P+S-Zulieferer +++ Mann erwürgt: Prozess geht weiter

15.05.2018

Die weiteren Themen: Greifswalder Schule für gelungene Inklusion ausgezeichnet | Fischlaster bei Anklam umgekippt | Fliegen wie Otto Lilienthal: Simulator in Anklam eingeweiht

15.05.2018

Das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald erhielt am Montag in Berlin von Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung.

15.05.2018

Es ist ein Milliardenprojekt, bei dem die Ukraine als Verlierer da stehen könnte. Die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 ist aber nicht nur in Kiew umstritten. Der deutsche Wirtschaftsminister will vermitteln.

15.05.2018
Anzeige