Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Bäume und Büsche weichen für den Schulneubau
Vorpommern Greifswald Bäume und Büsche weichen für den Schulneubau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.02.2017

Für den geplanten Neubau der Erwin-Fischer-Schule müssen auf dem Gelände an der Einsteinstraße acht Bäume sowie weitere Büsche weichen. Eine Genehmigung liegt vor, versichert die Pressestelle der Hansestadt. Bei den Bäumen handelt es sich um Kirschpflaumen, Spitzahorne, Gleditschien, Bergahorn und Winterlinde. Diese Fällungen seien notwendig, um Baufreiheit für die Verlegung von Leitungen, den Neubau an sich und die Umgestaltung der Freiflächen zu schaffen. Als Ausgleich werden auf dem neuen Außengelände einheimische Laubbäume gepflanzt. Die Fällungen müssen bis Ende Februar abgeschlossen sein, um die Vogelbrut nicht zu stören. Vor dem Gebäude der Arndtschule fällte die Feuerwehr dieser Tage eine 44 Jahre alte Kiefer, um Baufreiheit für neue Versorgungsleitungen zu schaffen. FOTO: PETER BINDER

OZ

Sammler zeigt Exponate zu 60 Jahren Weltraumgeschichte in Peenemünde

10.02.2017

Greifswalder FC spielt beim Rostocker FC / Bilanz spricht für Gästeteam

10.02.2017

Die „Kiste“ könnte künftig anders genutzt werden

10.02.2017
Anzeige