Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Baumfällung: Ermittlungen ohne Ergebnis

Greifswald Baumfällung: Ermittlungen ohne Ergebnis

Betreiber des Campingplatzes muss angehört werden

Voriger Artikel
Kahlschlag in Eldena - Ermittlungen ergebnislos
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Wer die Bäume gefällt hat, konnte nicht ermittelt werden.

Quelle: pb

Greifswald. Die Fällung eines Küstenwäldchens an der Dänischen Wiek bleibt wahrscheinlich ohne gerichtliches Nachspiel. Der Fall sei an die Staatsanwaltschaft abgegeben worden, informierte Polizeisprecher Axel Falkenberg auf Nachfrage der OZ. Die Ermittlungen seien ergebnislos verlaufen.

Der Fall: Im Februar dieses Jahres wurde ein vorwiegend aus Pappeln bestehendes Wäldchen am Hohen Graben ohne Genehmigung regelrecht gerodet. Anwohner riefen die Polizei. Nach ihren Angaben konnten die Arbeiter unbemerkt über das Gelände des Campingplatzes entkommen. Das Forstamt Jägerhof griff ein und stoppte die Arbeiten. Die Behörde veranlasste ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Besitzer des Grundstücks wegen „ungenehmigten Kahlhiebs im Küstenschutzwald“. Dazu muss dieser erst angehört werden. Ein Ergebnis liege noch nicht vor, so Bianca Breithaupt, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit beim Forstamt.

Verdächtigt wurde der Besitzer das Campingplatzes, Carsten Becker. Er wolle seinen Gästen so den freien Blick zum Bodden ermöglichen, wurde gemutmaßt. Becker hat das von Anfang an bestritten. Ihm gehöre zwar ein kleines Stück neben dem Platz, wo ein Weg zum Strand führt. Dort wurden mit Erlaubnis des Forstamtes 30 Pappeln gefällt. Der Unterstand, also kleinere Bäume, soll dafür sorgen, dass wieder größeres Gehölz wachse.

Erst hinter Beckers Grundstück beginnt der „kahle Bereich“. Er gehört nicht Becker. Eigentümer der Flächen soll immer noch der aus Greifswald stammende Immobilienunternehmer Torsten Abs sein. 1998 wurde die Projektgesellschaft Hoher Graben gegründet. Abs war hier laut Handelsregister 1999 bis 2012 Geschäftsführer der GmbH zuerst mit Sitz in Greifswald und dann in Berlin. 2010 gab es eine ergebnislose Zwangsversteigerung. Ende 2012 stieg ein Berliner in die „Hoher Graben GmbH“ ein. Der Bebauungsplan „Am Kleinbahndamm“ für das Areal liegt derzeit auf Eis. Er könnte Wohnen unweit des Wassers ermöglichen.

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.