Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Beachvolleyballer beenden Saison
Vorpommern Greifswald Beachvolleyballer beenden Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.08.2016
Mandy Bleyl (im Block) blickt mit ihrer Teampartnerin Kristin Wenzel auf eine sehr erfolgreiche gemeinsame Saison zurück. Quelle: Henriette Schade

Am vergangenen Augustwochenende trafen sich die Beachvolleyballer zum Turnierfinale der Saison in Warnemünde. Und auch die Greifswalder Stadtmeister stehen nun fest. Damit geht für den hiesigen Beachvolleyballverein eldenabeach abermals eine erfolgreiche Saison zu Ende.

Vor allem Vizevorsitzende Kristin Wenzel blickt auf eine auch persönlich sehr erfolgreiche Beachvolleyballsaison mit ihrer Partnerin Mandy Bleyl zurück. Nicht nur die Greifswalder Stadtmeisterschaftsserie, die Eldenabeach Volksbank locals, dominierten die beiden deutlich, sondern auch auf Landesebene konnten sie sich gegen zahlreiche Teams durchsetzen und am Ende Platz drei für sich behaupten. „Es war eine großartige Saison. Wir hatten zwar kleinere Tiefschläge, aber alles in allem hat es viel Spaß gemacht.“ So die Greifswalderin Kristin Wenzel. Neben der Bronzemedaille im Kampf um den Landesmeisterschaftstitel tragen die beiden nun also auch den Greifswalder Stadtmeisterschaftstitel. Alle der sieben im Strandbad Eldena ausgetragenen Einzelturniere konnte das Team für sich entscheiden und so am Ende der Saison natürlich auch den Gesamtsieg für sich verbuchen.

Den zweiten Platz sicherten sich Katja Vahl und Katja Hartwig. Auch sie sind ein bereits lang eingespieltes Duo und konnten dies auch in der Saison 2016 unter Beweis stellen. Platz drei ging an Anja Ciechowski und Maria Blaszczyk, die erstmals die Stadtmeisterschaftsserie zusammen spielten. Bei den Herren war die Favoritenrolle nicht ganz so deutlich auszumachen. Aber auch da konnte sich nach vier beeindruckenden Einzelsiegen die Mannschaft Schumacher/Gielow klar durchsetzen. Ihre stärksten Kontrahenten, die Teams Heinrichs/Kambert und Reimer/Wegner verwiesen sie auf die Plätze zwei und drei. Damit ist die Greifswalder Beachsaison nun offiziell beendet und Sonnenbrille und Bikini werden gegen Hallenschuhe und Knieschoner ausgetauscht. In der Halle geht es am 9. Oktober in der Mehrzweckhalle hochklassig bei den Herren der HSG Uni Greifswald weiter. Die Mannschaft wird erstmals in der Regionalliga Nord antreten und freut sich über lautstarke Unterstützung des Greifswalder Publikums.

Henriette Schade

Mehr zum Thema

Die 18-jährige Lindy Ave sprintet bei den Paralympics am Zuckerhut – Die 20-jährige Werferin Hanna Wichmann trainiert für die Spiele 2020 in Fernost

27.08.2016

Grimmener SV holt Unentschieden gegen MSV Pampow / Boljahn kann ausgleichen

29.08.2016

Beide Teams gewinnen mit 5:1 / Rot-Weiß mit starker zweiter Hälfte / FCU beherrscht harmlosen Gegner klar

29.08.2016

Landesklasse-Aufsteiger VSG Weitenhagen musste am dritten Spieltag die erste Saisonniederlage hinnehmen.

31.08.2016

Greifswald Der HFC Greifswald verlor am Sonnabend gegen den Tribseeser SV mit 1:5.

31.08.2016

Sven Hartwig soll der jungen Mannschaft zu mehr Konstanz verhelfen und will unbedingt aufsteigen

31.08.2016
Anzeige