Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Bergamt gibt grünes Licht für Nord Stream 2
Vorpommern Greifswald Bergamt gibt grünes Licht für Nord Stream 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 01.02.2018
Rohre für die Erdgas-Trasse Nord Stream 2 im Hafen Sassnitz-Mukran: Das Bergamt Stralsund hat den Bau jetzt genehmigt. Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Lubmin

Die geplante Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 hat eine wichtige Hürde genommen. Das Bergamt in Stralsund habe am Mittwoch abschließend die Genehmigung für den Bau der Leitung in deutschen Küstengewässer erteilt. Das Amt habe darauf geachtet, „dass die Eingriffe in die Umwelt vollumfänglich ausgeglichen werden“, sagt Energieminister Christian Pegel (SPD). Nord Stream 2 kann damit mit dem Bau der Pipeline an Land und von Lubmin aus auf einer Strecke von 55 Kilometern in der Ostsee beginnen. Gegen das Projekt habe es 165 Einwendungen gegeben, vor allem aus Naturschutzgründen.

„Das ist der Startpunkt für den Bau in Deutschland“, reagierte Steffen Ebert, Sprecher von Nord Stream 2, auf die Nachricht. In Lubmin werde jetzt begonnen, die Baustelle einzurichten. Ab Mai könnte mit dem Ausheben eines Grabens im Greifswalder Bodden begonnen werden. Ende Juni sollen dann die ersten Rohre verlegt werden.

Nord Stream 2, ein Konsortium von Energieunternehmen unter Führung des russischen Konzerns Gazprom, plant den Bau einer Erdgas-Leitung durch die Ostsee bis Russland, die parallel zur Pipeline Nord Stream 1 verlaufen soll. Eine Genehmigung des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg für einen weiteren Teil der Strecke steht noch aus. Auch der Bau in internationalen Gewässern ist noch nicht komplett gesichert.

Pubantz Frank

Mehr zum Thema

„Ich war immer sauber!“ Das beteuern russische Sporthelden wie Viktor Ahn und Anton Schipulin. Trotzdem dürfen sie nicht zu Olympia. Die Moskauer Sportführung hat eine Teilnehmerliste mit 169 Athleten erstellt. Die Aussicht auf Medaillen ist getrübt.

26.01.2018

Ihre Olympia-Sperren wollen die Russen nicht akzeptieren. Vor dem  Sportgerichtshof CAS kämpfen einige für die Aufhebung. Unter den  Gesperrten befinden sich einige frühere Medaillengewinner.

30.01.2018

Kurz vor der Olympia-Eröffnung herrscht riesige Verwirrung über den Umgang mit manipulierbaren Doping-Proben. Während Präsident Bach bei der Tour durch die Sportstätten voller Optimismus auf die Spiele blickt, fürchten Doping-Experten nun Chaos.

30.01.2018

Die Brüder Moritz und Robert Hahn und Robert Waschow wechseln zum Universitätsclub an den Greifswalder Bodden.

31.01.2018
Greifswald Rostock/Greifswald - Spielzeug: Natur im Trend

Am Mittwoch startet die Spielwarenmesse in Nürnberg und auch Fachhändler aus MV schauen sich dort um. Im Nordosten stehen Forscherspiele für draußen, Bügelperlen und Gesellschaftsspiele hoch im Kurs.

01.02.2018

Das zweite Mal in Folge ist es dem Landkreis Vorpommern-Greifswald gelungen, das Jahr mit einem positiven Ergebnis abzuschließen. Trotzdem schiebt der Kreis noch ein millionenschweres Defizit aus der Vergangenheit vor sich her.

31.01.2018
Anzeige