Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Besucherrekord: Klostermarkt zieht mehr Gäste an

Sport, Kultur, Kunsthandwerk, Forschung: Tausende Menschen bei Veranstaltungen in Greifswald Besucherrekord: Klostermarkt zieht mehr Gäste an

Ritterspiele, Goldwaschen, Schreibwerkstatt und Kerzenziehen – An der Klosterruine Eldena gab es viele Mitmachangebote / Bachwoche startet mit voll besetzten Sälen

Voriger Artikel
Tolle Stimmung: 350 Fußballfans beim Public Viewing
Nächster Artikel
Polizei nimmt Einbrecher fest

Die Goldwaschanlage des Tierparks war bei den Kindern sehr beliebt. Die gewaschenen Goldstücke durften leider nicht nach Hause

Greifswald. Größter Publikumsmagnet am Wochenende war der Klostermarkt in Eldena. Mehrere tausend Gäste schlenderten zwischen Klosterruine, Scheune und den zahlreichen Ständen hin und her. „Schon am Sonnabend waren alle Messer verkauft. Mit so einem Ansturm haben wir nicht gerechnet, da wir das erste Mal hier sind“, erzählte Regina Behnke. Zusammen mit ihrem Ehemann Thomas Behnke, Hobby- und Messerschmied aus Brüel, bot sie geschmiedete Messer, Flaschenöffner, kleine Hufeisen und Kerzenständer an.

OZ-Bild

Ritterspiele, Goldwaschen, Schreibwerkstatt und Kerzenziehen – An der Klosterruine Eldena gab es viele Mitmachangebote / Bachwoche startet mit voll besetzten Sälen

Zur Bildergalerie

Vor allem regionale Produzenten präsentierten traditionelles und modernes Handwerk. An mehr als 50 Ständen wurden Erzeugnisse wie Käse, heimisches Gemüse, Brot, Kunst und Kleinmobiliar aus Holz, Buch- und Papierkunst, Keramik in verschiedenen Ausführungen, Schmuck- und Schmiedearbeiten, Naturstoffe, Filz-, Leder- und Klöppelwaren, Seifen und Kerzen angeboten. Einige Marktteilnehmer wie die Schmiede, der Bäcker, der Weber und andere Marktteilnehmer produzierten sogar vor Ort. Besucher, wie Marianne Kornbach aus Greifswald, konnten sich sogar einmal am Webstuhl des Spinnkreises Retschow ausprobieren. „Der Andrang war groß. Viele fragen uns, woran sich Dornröschen am Spinnrad verletzen konnte“, berichtete Dagmar Amm vom Spinnkreis.

Neben ritterlichen Spielen wie Bogenschießen, Helmschlagen und Lanzenstecken, bei denen die kleinen Teilnehmer eine Urkunde gewinnen konnten, gab es auch zum ersten Mal ein handbetriebenes Holzriesenrad. Außerdem konnten die Kinder beim Stand des Tierparks „Gold waschen“ und gegen Süßigkeiten eintauschen sowie Kaninchen streicheln. „Es ist eine wunderschöne Atmosphäre auf dem Klostermarkt, daher machen wir als Tierpark jedes Jahr mit und bieten zum Beispiel unseren Apfelsaft von der Streuobstwiese an“, erklärte Heidi Schönherr, Leiterin des Tierparks.

400 Gäste beim Gottesdienst zum Start der Bachwoche

Nachdem die universitären Einrichtungen am Sonnabend ganz im Zeichen der Naturwissenschaft standen, wurde es am Sonntag in der Aula der Universität musikalisch. In Erinnerung an Anneliese Pflugbeil, die Mitbegründerin der Bachwoche, gab es im voll besetzten Saal ein Konzert auf dem Clavichord. In den Jahren zuvor hatte Pflugbeil selbst die Bachwoche auf diesem Instrument eröffnet. Mit mehreren Veranstaltungen wird der im November verstorbenen „Mutter der Bachwoche“ gedacht. Sie hatte die Konzertreihe gemeinsam mit ihrem Mann im Sommer 1946 initiiert.

Offiziell eröffnet wurde die 70. Bachwoche bereits am Vormittag mit einem Radiogottesdienst des Deutschlandfunks im Greifswalder Dom. Gut 400 Gäste verfolgten die Predigt von Bischof Hans-Jürgen Abromeit live. Unter dem Motto „baltisch“ stehen bis zum 19. Juni insgesamt 43 Veranstaltungen auf dem Programm. Rolf Brinkmann (78) reiste bereits zum 15. Mal extra aus Bielefeld zur Bachwoche an. „Es ist eine wundervolle Veranstaltung“, schwärmt Brinkmann, der mit seinem Wohnmobil am Museumshafen steht. Auch in diesem Jahr will er möglichst viele Veranstaltungen der Bachwoche besuchen.

Ein Schwerpunkt liegt auf estnischer Musik. Zu den Konzerten und Vorträgen werden rund 10000 Besucher erwartet.

Geglückter Vorgeschmack auf die Opernale

Kulturell ging es bereits am Freitagabend im Autohaus Leschitzki zu. Dort gab es einen Vorgeschmack auf die diesjährige Opernale-Vorstellung „De Zauberfläut“, zum dem gut 100 Gäste kamen. Wer noch Zweifel hatte, dass qualitätvolle Musik, gar klassische, mit dem Autohausambiente zu vereinbaren ist, wurde eines Besseren belehrt. Barbara Ehwald (Sopran) und Lars Grünwoldt (Bariton) begeisterten mit ihren Arien des Papageno und der Papagena. So bekamen die Zuhörer einen kleinen Einblick in die Vorstellungen im August und September auf Schloss Griebenow und Schloss Bröllin.

Im zweiten Teil trugen die beiden bekannte Melodien vor, wie zum Beispiel „Dunkelrote Rosen“, „Summertime“, „Pack die Badehose ein“. Höhepunkt war das Lied „Schlechtes Wetter“. Die Sänger brillierten auch hier durch ihr gesangliches und schauspielerisches Können. Geschickt nutzten sie die besonderen Bedingungen des ungewöhnlichen Auftrittsortes und hatten auch dadurch das Publikum schnell für sich eingenommen. Dass Barbara Ehwald noch vor kurzem mit einem Infekt zu kämpfen hatte, merkte niemand.

Annemarie Bierstedt, Sigrid Henschel und Katharina

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Moritz (7) hatte Spaß beim Tag der offenen Tür, nicht nur wie hier beim Fahren, sondern auch auf der zehn Meter hohen Rutsche.

Das Technische Hilfswerk Greifswald feiert seinen 20. Geburtstag

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.