Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Bewaffneter Fräden
Vorpommern Greifswald Bewaffneter Fräden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 12.11.2016

Wilhelm Busch hett eene Fabel schräben, dei hett den Titel „Bewaffneter Frieden“. Dor dröppt dei Voß up den Ägel, den hei up dei Anwiesung von den König henwiest, „aftaurüsten“, denn dei Fräden is verkünnigt worden: „Und weißt du nicht, daß jeder sündigt, der immer noch gerüstet geht.“ Hei föddert den Ägel deswägen up, glieks dat Tachelfell   em   tau övergäben. Dei Ägel denkt över nich doran, sien Fell aftauleggen, bevör nich dei Voß siene Tähnen rutbräken lett. Vörsichtshalber makt hei sik glieks rund, so dat em siene välen Tacheln dicht ümschluten. So kann hei sik ganz friedlich verhollen, hett twors siene Tacheln as Waffen, „bewaffnet doch als Friedensheld“. Wilhelm Busch makt uns in siene Fabel düdlich, dat all tau glieke Tiet afrüsten mööten, üm dat Gliekgewicht un dormit den Fräden tau erhollen. Wenn ik mi dei Welt von hüüt ankiek, so sünd Afrüstungsafkamen tietwies afschlooten worden. Denn över geew un gifft dat ümmer wedder niege Konflikte, tann Bispill von Amerika unner falsche Anschuldigungen in'n Irak utlöst un späder in Lybien. Rußland hett dei Krim besett't un unnerstützt dei Rebellen in dei Ostukraine. Dei Bedeiligten sünd över keene „Frädenshelden“, in'n Gägendeil, sei sünd „Kriegsutlöser“mit dei Behauptung, Fräden tau bringen... un dat mit „Waffengewalt“.

In dei Fabel von La Fontaine „Die Wölfe und die Schafe“ heit dat, dat na dusend Johr Krieg dei Wülf un Schaap beschlooten hemm, dat endlich Fräden warden süll. Sei verinborten, dat beide Sieden as Frädenspand Geiseln uttuschen sülln: „Die Wölfe ihre Brut (ihre Welpen), die Schafe ihre Hunde.“ So würd dat denn ok makt. Doch denn keem „die böse Stunde“. Intwischen wier dei Wulfsbrut groot un stark worden un „hatte Lust genug zum Morden“. Sei erwörgten dei halwe Schaapshaud. Dei ollen Wülf erwörgten denn „frech und kalt die ahnungslosen Hunde“. La Fontaine schrifft an't End: „Mit Schurken gibt's nur Krieg so lang, bis sie geschlagen.“ As Ergäwnis mööt man seggen: „Fräden kann dat bloots gäben, wenn man gliekberechtigt miteenanner ümgeiht un dei Fräden bewaffnet is, so gaud dat ok wier, wenn ut „Waffen Plaugschare schmäd't würden.“

OZ

Mehr zum Thema

Martin Luther war ein Alphatier, Polarisierer und schlimmer Antisemit - die Historikerin Lyndal Roper macht Schluss mit dem Mythos vom sympathischen Reformator. In ihrer Luther-Biografie untersucht sie auch die Bedeutung von Luthers Darmträgheit für die Reformation.

09.11.2016

Niemand wollte es glauben. Nun ist es wahr. Trump hat gewonnen. Ein Politlaie, ein für viele brandgefährlicher, brutaler Demagoge. Clinton - geschlagen. Eine Sensation.

09.11.2016

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

11.11.2016

Schulmediatoren im Seniorenalter sind beliebt / Greifswalder suchen jetzt nach weiteren Mitstreitern

12.11.2016

Der Rotary Club „Caspar David Friedrich“ vergibt so viele Preise wie noch nie

12.11.2016

Am kommenden Mittwoch könnte der Engere Senat der Ernst-Moritz-Arndt-Universität die Psychologieprofessorin Johanna Eleonore Weber (Jahrgang 1955) für eine zweite Amtszeit nominieren.

12.11.2016
Anzeige