Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Bier: Wirtschaftsförderer hoffen auf neuen Standort

Greifswald Bier: Wirtschaftsförderer hoffen auf neuen Standort

Pommersche Landsmannschaft fordert Engagement

Greifswald. Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern sollte die Ansiedlung einer Craftbrauerei in Greifswald forcieren, fordert Volker Stübs (45), Vorsitzender der Pommerschen Landsmannschaft in Greifswald. „Die Chancen für einen Neubeginn in der Hansestadt stehen gut“, meint Volker Stübs. Schließlich seien die Craft-Biere, die handwerklich gebrauten Gerstensäfte, heute auf der ganzen Welt populär.

Mit dem „Greifenbräu“ gebe es bereits eine große Brautradition in Greifswald. Sie ging kurz nach dem Verkauf der letzten Braustätte an der Grimmer Straße 1992 zu Ende. Zu DDR-Zeiten hätten auch die Usedomer Urlauber gern Greifswalder Bier getrunken, sagt Stübs.

„Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern sollte für Ansiedlungen aktiv werden“, meint er. „Deren Vertreter und auch die Greifswalder Wirtschaftsförderer müssten außerhalb der Region aktiver auf Investorensuche gehen.“ Sie könnten beispielsweise bei großen Brauereien wie Bitburger oder Krombacher für eine Braustätte vorstellig werden. Die Wirtschaftsförderer in Demmin hätten es vorgemacht und die Ansiedlung von Brauerei und Molkerei in Dargun hinbekommen.

„Die Craftbiere sind ein Megatrend“, bestätigt Rolf Kammann, der Geschäftsführer der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern (WFG). Allerdings habe man die Aktivitäten der Stralsunder Störtebeker-Brauerei und der Inselbrauerei begleitet, betont er. Man unterstütze weitere Ansiedlungen. Es gebe aktuell Hoffnung für einen weiteren Standort in Vorpommern. „Unsere Türen stehen offen, wenn Herr Stübs Interessenten für Craftbrauereien kennt“, betont Kammann. Möglicherweise sei man bisher nicht offensiv genug auf Anbieter von außerhalb zugegangen. „Wir sind kritikfähig“, betont der Geschäftsführer.

Stübs meint, dass traditionelle Unternehmen – dazu zählt er auch die ebenfalls stillgelegten Möbelwerke – gut geeignet seien, Arbeitsplätze zu schaffen. Sicher gebe es neben Uni, Klinikum und Forschungseinrichtungen noch andere Erfolgsgeschichten wie die von Glas Kausch. „Aber die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern hat starke Partner wie Greifswald und Stralsund“, betont Stübs. „Da ist mehr drin.“

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.