Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Bildungsministerium: Mehr Geld für Hochschulbauten

Greifswald Bildungsministerium: Mehr Geld für Hochschulbauten

Bis zum Jahr 2020 soll es weitere 210 Millionen Euro für MV geben.

Greifswald. Für die Jahre 2016 und 2020 wird der sogenannte Investitionskorridor für die Hochschulen um 114 Millionen Euro aufgestockt. Das geht aus einer Präsentation von Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) zu den Ergebnissen seiner Gespräche mit Finanzministerin Heike Polzin (SPD) hervor.

Ursprünglich wollte Mecklenburg-Vorpommern die Gelder für Hochschulbauten stärker reduzieren, als nun geplant. Jetzt sinkt die Summe nur von 80 Millionen 2017 auf 50 Millionen Euro im Jahre 2020.

Schon für den Zeitraum bis 2016 soll mehr Geld als ursprünglich geplant in den Hochschulbau fließen. Das sind 94 Millionen Euro, die vor allem für den Medizinercampus Schillingallee in Rostock und den Campus der Geistes- und Sozialwissenschaften in der Greifswalder Friedrich-Loeffler-Straße verwendet werden sollen. Pro Jahr stehen jetzt noch 80 Millionen Euro zur Verfügung. Nach den vorliegenden Materialien bekommt beispielsweise die Ernst-Moritz-Arndt-Universität im sogenannten Hochschulkorridor (normalerweise jährlich 1,5 Prozent mehr) in diesem Jahr 430 000 Euro, im nächsten 450 000 Euro und 2015 dann 460 000 Euro mehr. Mehr Geld gibt es auch für die Anschaffung von Großgeräten. Außerdem werden für die Jahre 2014 bis 2020 20 Millionen Euro für ein Exzellenzforschungsprogramm und zehn Millionen Euro zur Stärkung der Energieforschung bereitgestellt.

Die Hochschulen argumentieren aber, dass das alles bei weitem nicht ausreicht. Allein die Universität Greifswald hat sechs Millionen Euro zu wenig für 2014 ausgerechnet.

 

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.