Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Bioökonomie wird erforscht
Vorpommern Greifswald Bioökonomie wird erforscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 20.02.2017

Wissenschaftler der Universitäten Bremen und Greifswald analysieren den dynamischen Wandel der Biotechnologie zur Bioökonomie, informiert die Hochschule. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert dieses Projekt ab 2017 drei Jahre lang. Dabei solle auch die Rolle der öffentlichen Förderung in den Blick genommen werden, informiert die Universität weiter.

Aus Bremen ist der Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Innovations- und Strukturökonomik beteiligt. Greifswalder Partner ist der Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeographie. Die Forscher wollen eine „Landkarte“ von Technologiepfaden erstellen, die einen Einblick „in die tief verzweigten Wurzeln der Bioökonomie erlaubt“, heißt es in der Pressemitteilung.

Biotechnologie und Bioökonomie seien seit langem wichtige Ziele öffentlicher Forschungs- und Innovationsförderung. Das Greifswald-Bremer Projekt soll Einblicke in die Wirksamkeit und Zweckdienlichkeit der öffentlichen Förderung ermöglichen, heißt es.

OZ

Unternehmen will Vertrauen wiederherstellen

20.02.2017

Seit Wochen gräbt sich das Säugetier seinen Weg durch die Gemeinde

20.02.2017

Der HFC Greifswald (Fußball-Landesklasse) gewann auch sein zweites Testspiel. Gegen SV Sturmvogel Lubmin (Landesklasse) setzten sich die Hengste mit 4:0 durch.

20.02.2017
Anzeige