Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Biotechnikum und TZV werden jetzt Witeno

Greifswald Biotechnikum und TZV werden jetzt Witeno

Einen gemeinsamen Geschäftsführer mit Wolfgang Blank hatten das Biotechnikum und das Technologiezentrum Vorpommern schon. Zum 31. August 2016 werden sie auch in einer Gesellschaft vereint.

Greifswald. Einen gemeinsamen Geschäftsführer mit Wolfgang Blank hatten das Biotechnikum und das Technologiezentrum Vorpommern schon. Zum 31. August 2016 werden sie auch in einer Gesellschaft vereint. Der Gründung der WITENO GmbH (Wissenschafts + Technologiepark Nordost) hat die Bürgerschaft zugestimmt.

„Biotechnikum und TZV arbeiten auf vergleichbaren Feldern“, begründet Wolfgang Blank. „Wir passen inhaltlich gut zusammen.“ Die Häuser bieten Infrastruktur und Service, sind Inkubatoren für neue Unternehmen und ergänzen sich dabei. Bei geplant zwölfeinhalb Stellen falle auch die Vertretung bei Urlaub leichter, so Blank. In der Buchhaltung gebe es Synergieeffekte, es müsse nur einmal eine Gesellschafterversammlung tagen und auch nur einmal ein Wirtschaftsprüfer bezahlt werden. Insofern spare man sogar Geld und werde dank mehr Größe nach außen sichtbarer und damit zugleich attraktiver, wenn es beispielsweise um die Einwerbung von Fördermitteln gehe. Die Voraussetzungen seien gut. Das Biotechnikum sei voll ausgelastet, das Technologiezentrum zu über 80 Prozent mit steigender Tendenz. „Wir haben zwar keine großen Erträge, machen aber auch keine Verluste“, so Blank.

Es bleibt bei drei Standorten, dem Technologiezentrum in der Brandteichstraße, dem Biotechnikum an der Rathenaustraße und dem Cowork-Standort im Schuhhagen für die Kreativen, die ihre Büros nur einige Stunden am Tag oder nur für kurze Zeit nutzen wollen. Gestärkt werden sollen die Beziehungen nach Stralsund, zur Fachhochschule. Mit der Verschmelzung scheiden übrigens Gesellschafter aus: Das Technologiezentrum Lübeck, die Firma Isorüstbau und die Familie Braun.

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde
Professor Horst Harndorf (r.) diskutiert mit Sascha Prehn über einen auf Erdgasbetrieb umgerüsteten Dieselmotor, der in der Landwirtschaft eingesetzt wird.

Uni-Professor Horst Harndorf setzt gemeinsam mit der Industrie Maßstäbe für Umweltschutz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.