Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Bis zu 530 Euro mehr im Monat für Tagesmütter

Greifswald Bis zu 530 Euro mehr im Monat für Tagesmütter

Der Jugendhilfeausschuss des Kreises hat eine neue Richtlinie zur Kindertagespflege erarbeitet. Diese sieht deutlich bessere Bedingungen für Tagespflegepersonen vor. Der Kreistag muss dem Entwurf Ende Mai noch zustimmen.

Voriger Artikel
OB: Agieren des Landes ist skandalös
Nächster Artikel
Bis zu 530 Euro mehr im Monat für Tagesmütter

Tagesmutti Doris Uecker aus Potthagen betreut insgesamt fünf Kinder. Mit auf dem Bild sind Anni (1, vorne), Greta (1, links), Mattis (2, Mitte) und Esrah (1, rechts).

Quelle: Degrassi, Katharina

Greifswald. Die 223 Tagesmütter und Tagesväter in Vorpommern-Greifswald sollen demnächst deutlich mehr Geld für ihre Arbeit erhalten. Bis zu 2974 Euro im Monat – und damit etwa 530 Euro mehr als aktuell – sieht die überarbeitete Richtlinie zur Kindertagespflege vor, die der Jugendhilfeausschuss erarbeitet hat. Der Kreistag muss dem Papier Ende Mai noch zustimmen. Die Höhe der Einkünfte wird sich auch künftig nach der Anzahl der betreuten Kinder richten.

Die Vorlage sieht neben festen Pauschalen je Kind (515 Euro) zusätzlich Sachkosten in Höhe von monatlich 80 Euro je Kind vor (maximal 400 Euro). Die Einkünfte orientieren sich am Verdienst eines Erziehungsassistenten im öffentlichen Dienst. Diese Ausbildung dauert zwei Jahre. Um als Tagespflegeperson zu arbeiten, ist keine Ausbildung notwendig. Voraussetzung ist eine 160-stündige Schulung.

„Derzeit verdienen die Tagespflegepersonen weniger als Mindestlohn“, sagt Ludwig Spring (Bürgerliste), Mitglied des Kreisjugendhilfeausschusses. Diese arbeiten oft 45 bis 50 Stunden pro Wochen, müssen als Selbstständige die Kosten für Betreuungsräume, Inventar, Strom, Wasser und vieles mehr selbst bezahlen.

Katharina Degrassi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.