Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Blau-Weiß bietet Kühlungsborn Paroli

Greifswald Blau-Weiß bietet Kühlungsborn Paroli

Greifswald trotzt dem Staffelfavoriten ein 1:1 ab / Sieg durch ein Eigentor verhindert

Voriger Artikel
Ansturm auf neue Foto-Schau
Nächster Artikel
Homosexuelle widersprechen Böttinger

Ludwig Voß (l.) war der Schütze zum 1:0 gegen den Favoriten Kühlungsborn. Durch ein Eigentor fiel das 1:1.

Quelle: Werner Franke

Greifswald. Greifswald In der Nordstaffel der Fußball-Landesliga hat der FSV Blau-Weiß Greifswald eine faustdicke Überraschung knapp verpasst. Gegen Aufstiegsaspirant Kühlungsborn gelang den Hansestädtern ein 1:1 – es war aber sogar mehr möglich. „Ich tue mich schwer, die Mannschaft in irgendeiner Form zu kritisieren“, sagte Coach Andreas Reiter.

„Es ist schade, dass wir uns nicht belohnt haben. Es war bis dato die beste Leistung.“ Greifswald hatte eine Fülle an Torchancen, war aber nur einmal erfolgreich. Die Abwehr stand sicher, bei Ballgewinnen wurde immer wieder schnell umgeschaltet. Schon in der ersten Halbzeit setzte man dem Favoriten so sehr zu, dass dieser die Bälle in der eigenen Hälfte hergab und nach 45 Minuten gefrustet in die Kabinen stapfte. Lediglich bei Standards waren die Gäste gefährlich geworden.

Nach dem Seitenwechsel knüpfte Blau-Weiß an die gute Vorstellung an. Der Gastgeber war in den Zweikämpfen präsent, sodass viele zweite Bälle bei den Hausherren landeten. In der 73. Minute gelang Ludwig Voß das 1:0. Der Sechser hatte sich bis in den Strafraum durchgetankt und dann einen Querpass von rechts verwertet. Dass es schließlich nicht ganz zum Dreier reichte, war dem auf die Führung folgenden kurzen Moment der Unachtsamkeit geschuldet. Nach dem Anstoß brauchte Kühlungsborn nur wenige Augenblicke, ehe eine gefährliche Hereingabe von Maximilian Klug nicht mehr zu klären war und der Ball unglücklich, und für Keeper Maik Sadler unhaltbar, im eigenen Tor landete.

Blau-Weiß: Sadler – Kuhles, Klug, Ehlert, Gross – Kleberc (von Woedtke), Voß – Putzki (Hildebrandt), Sander, Gust (Münchberg) – Voigt

Torfolge: 1:0 Voß (73.); 1:1 Klug (Eigentor, 74.)

mk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Anstoß ist morgen um 14 Uhr im Stadion des Grimmener Sportforums

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.