Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Blau-Weiß ist mit Fortuna im Bunde
Vorpommern Greifswald Blau-Weiß ist mit Fortuna im Bunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.11.2016

Warnemünde/Greifswald Fußball-Landesligist Blau-Weiß Greifswald hat sein letztes Auswärtsspiel der Hinrunde gewonnen. Beim SV Warnemünde gelang ein überaus glückliches 1:0. Der FSV begann auf dem kleinen Kunstrasen fahrig, gab Bälle im Spielaufbau leichtfertig ab und baute den Gegner so auf. Warnemünde schlug daraus aber zunächst kein Kapital.

Stattdessen traf Philipp Kleberc nach gut 30 Minuten per sehenswertem Fernschuss in den Winkel zum 1:0. Dann stoppte Maximilian Klug einen Warnemünder im Strafraum nicht regelgerecht, doch der Strafstoß blieb ohne Folgen. In den letzten 25 Minuten warf Warnemünde alles nach vorn. Der FSV hatte aber das Glück gepachtet: Zweimal rettete die Latte, viermal warf sich ein Verteidiger im letzten Moment in die Schusslinie. Obwohl man die Kontermöglichkeiten schwach ausspielte, reichte es am Ende für drei Punkte. Blau-Weiß ist nun Fünfter.mk

Blau-Weiß: Borchardt – Klug, Weylo, Kuhles – Kleberc (Sander), Voß – Hildebrandt, Ehlert, Putzki (Münchberg) – Gust (Walter), Voigt

Tor: 0:1 Kleberc (31.)

OZ

Mehr zum Thema

Grimmener SV geht trotzdem mit Optimismus in die Landespokal-Partie gegen den Torgelower FC Greif

11.11.2016

Team um Frank Meyer kann an den Erfolg gegen Empor Sassnitz nicht anknüpfen / Jasmunder verlieren zu Hause gegen den SV Kandelin mit 1:4

14.11.2016

Thomas Buchholz stapfte schon wieder wild aus der Kabine und machte sich nach der Pause auf den Weg zur Trainerbank. Dem Coach der SG Wöpkendorf stand der Ärger ins Gesicht geschrieben.

14.11.2016

Johanna Eleonore Weber stellte ihre Pläne für eine zweite Amtszeit vor

15.11.2016

Dargun/Züssow Der Tabellendritte der Fußball-Landesliga/Ost, die SG Karlsburg/Züssow, kam am Wochenende beim SV Traktor Dargun (10.) nicht über ein 0:0 hinaus.

15.11.2016

Auswechsel-Keeper Martin Manthey war kaum auf dem Feld, da musste er schon hinter sich greifen

15.11.2016
Anzeige