Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Blau-Weiß lässt es knallen
Vorpommern Greifswald Blau-Weiß lässt es knallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 21.03.2016

Am 16. Spieltag der Landesliga Ost gelang dem FSV Blau-Weiß Greifswald ein deutlicher Erfolg gegen den SV Traktor Dargun. Mit 8:1 bezwang das Team die leblosen Gäste. FSV-Kicker Steffen Eickfeldt gelangen diesmal vier Tore.

Zu dieser Partie reiste Dargun an. Am vergangenen Wochenende erst hatten die Klosterstädter die Kickers JuS mit 4:0 überwältigt und so nach zuvor sechs sieglosen Ligapartien in Folge ein echtes Ausrufezeichen gesetzt.

Nach gerade einmal acht Minuten setzte Maximilian Klug nach einem Abpraller das erste Ausrufezeichen in dieser Partie (1:0). Blau-Weiß spielte wie entfesselt, während sich die Gäste schon früh ihrem Schicksal zu ergeben schienen. Ein schnörkelloser, präziser Ball aus der Innenverteidigung von Pascal Kuhles brachte wieder Eickfeldt in Position, welcher nur drei Minuten nach dem 1:0 den herauseilenden Krause überlupfte und erhöhte. Hoffnung keimte für die Gäste lediglich für zwei Minuten auf, nachdem Tommy Lewerenz einen Fehler von Christian Hildebrandt ausnutzte und auf 1:2 verkürzte. Bis zur Halbzeit konnte der FSV durch Tore von Eickfeldt und Voigt auf 5:1 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit besiegelten Tore von Ehlert, Eickfeldt und Groß schließlich den 8:1-Sieg gegen den SV Traktor Dargun. Der FSV rückt durch den Sieg in der Tabelle wieder auf Platz 5 vor. Am kommenden Wochenende muss das Team dann gegen den Landesliga-Spitzenreiter Malchin ran. Maximilian Kluge

OZ

Mehr zum Thema

Greifswalder FC bleibt Tabellenführer / HFC meldet sich im Abstiegskampf zurück / Klatsche für HSG Uni

16.03.2016

D-Junioren erfolglos gegen Pommern Stralsund

16.03.2016

Kicker möchten mit einem Sieg gegen den FC Förderkader in die Osterpause gehen

18.03.2016

Dicke Schlammschicht lässt Gewässer der beliebten Freizeiteinrichtung stinken, aber Ausbaggerung kostet sechsstellige Summe

21.03.2016

Wo ist Hilda, unser Storchenstar?

21.03.2016

Gymnasium und Bürger feierten den Sieg im Deutsch-Französischen Krieg

21.03.2016
Anzeige