Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Blindenfußball für sehende Nachwuchskicker

Greifswald Blindenfußball für sehende Nachwuchskicker

Morgen, von 16.30 Uhr bis cirka 20.30 Uhr, werden die Nachwuchsfußballer des Greifswalder FC im Volksstadion kennenlernen, wie sehbehinderte Menschen Fußball spielen.

Greifswald. Morgen, von 16.30 Uhr bis cirka 20.30 Uhr, werden die Nachwuchsfußballer des Greifswalder FC im Volksstadion kennenlernen, wie sehbehinderte Menschen Fußball spielen. Der Blindenfußballer Hasan Koparan vom FC Schalke 04 und zudem Nationalspieler stellt seine Sportart in drei Trainingseinheiten vor.

 

OZ-Bild

Hasan Koparan „verfolgt“ den Ball mit seinem Gehör.

Quelle: privat

„Wir freuen uns, dass wir diese Möglichkeit haben“, sagt Daniel Gutmann, Vorstandsmitglied beim GFC. „Mit dieser Trainingseinheit wird es unseren Jugendlichen ermöglicht, neue Erfahrungen zu sammeln und Berührungsängste gegenüber Menschen mit Einschränkungen abzubauen. Zudem werden Werte wie Toleranz, Verständnis und Hilfsbereitschaft gestärkt.“ Gutmann lädt auch alle Neugierigen zu dem Projekt „Neue Sporterfahrung“ ein: „Jeder kann mitmachen.“

In Deutschland wird der BlindenFußball seit 2006 praktiziert und trainiert. Seit 2008 gibt es eine Bundesliga, deren Schirmherr Uwe Seeler ist. 18 Mannschaften gehören dazu. „Das Geheimnis des Fußballs ist ja der Ball“, sagte die Hamburger Sportlegende einmal. Erst recht trifft seine Aussage auf den Blindenfußball zu.

Die Spieler auf dem Feld sind blind im Sinne des höchsten Schweregrads B1. Sie werden von teameigenen Helfern (sie stehen hinter den Toren) und ihren Trainern mit Zurufen dirigiert.

Augenklappenbinden und Augenpflaster gleichen eventuelle Unterschiede in der Sehschädigung unter den Spielern aus. Die Torhüter dürfen als einzige Spieler über eine normale Sehfähigkeit verfügen. Der Ball ist im Inneren mit Rasseln versehen und auf diese Weise hörbar.

Das Förderprojekt „Neue Sporterfahrung“ führt die Deutsche Telekom bundesweit mit den Partnern Deutscher Fußball-Bund und Deutscher Behindertensportverband durch. Für Hasan Koparan ist es eine Selbstverständlichkeit dabei zu sein: „Durch mein Engagement bei der Sporterfahrung möchte ich Kindern und Jugendlichen zeigen, dass eine Behinderung kein Grund ist, um aufzugeben oder ein inaktives Leben zu führen.“

Ralf Edelstein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abtshagen

Gegen die BSG Scan Haus gelingt 0:8-Auswärtssieg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.