Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Blindenfußball für sehende Nachwuchskicker
Vorpommern Greifswald Blindenfußball für sehende Nachwuchskicker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.10.2016

Morgen, von 16.30 Uhr bis cirka 20.30 Uhr, werden die Nachwuchsfußballer des Greifswalder FC im Volksstadion kennenlernen, wie sehbehinderte Menschen Fußball spielen. Der Blindenfußballer Hasan Koparan vom FC Schalke 04 und zudem Nationalspieler stellt seine Sportart in drei Trainingseinheiten vor.

Hasan Koparan „verfolgt“ den Ball mit seinem Gehör. Quelle: privat

„Wir freuen uns, dass wir diese Möglichkeit haben“, sagt Daniel Gutmann, Vorstandsmitglied beim GFC. „Mit dieser Trainingseinheit wird es unseren Jugendlichen ermöglicht, neue Erfahrungen zu sammeln und Berührungsängste gegenüber Menschen mit Einschränkungen abzubauen. Zudem werden Werte wie Toleranz, Verständnis und Hilfsbereitschaft gestärkt.“ Gutmann lädt auch alle Neugierigen zu dem Projekt „Neue Sporterfahrung“ ein: „Jeder kann mitmachen.“

In Deutschland wird der BlindenFußball seit 2006 praktiziert und trainiert. Seit 2008 gibt es eine Bundesliga, deren Schirmherr Uwe Seeler ist. 18 Mannschaften gehören dazu. „Das Geheimnis des Fußballs ist ja der Ball“, sagte die Hamburger Sportlegende einmal. Erst recht trifft seine Aussage auf den Blindenfußball zu.

Die Spieler auf dem Feld sind blind im Sinne des höchsten Schweregrads B1. Sie werden von teameigenen Helfern (sie stehen hinter den Toren) und ihren Trainern mit Zurufen dirigiert.

Augenklappenbinden und Augenpflaster gleichen eventuelle Unterschiede in der Sehschädigung unter den Spielern aus. Die Torhüter dürfen als einzige Spieler über eine normale Sehfähigkeit verfügen. Der Ball ist im Inneren mit Rasseln versehen und auf diese Weise hörbar.

Das Förderprojekt „Neue Sporterfahrung“ führt die Deutsche Telekom bundesweit mit den Partnern Deutscher Fußball-Bund und Deutscher Behindertensportverband durch. Für Hasan Koparan ist es eine Selbstverständlichkeit dabei zu sein: „Durch mein Engagement bei der Sporterfahrung möchte ich Kindern und Jugendlichen zeigen, dass eine Behinderung kein Grund ist, um aufzugeben oder ein inaktives Leben zu führen.“

Ralf Edelstein

Mehr zum Thema

Gegen die BSG Scan Haus gelingt 0:8-Auswärtssieg

30.09.2016

Das Fußball-Kreisoberligateam hat nach sechs Spielen erst zwei Punkte

30.09.2016

Stralsund. Nach einem spielfreien Wochenende geht es morgen auch für Stralsund in der Fußball-Verbandsliga weiter.

30.09.2016

4000 Euro pro umgemeldeten Ersti sind möglich / Jeder bekommt ein Gutscheinheft

04.10.2016

Dachsanierung abgeschlossen / Land sagt mehr Geld zu

04.10.2016

Gleich mehrere Straftaten hat ein 43-Jähriger aus Schönbeck (Mecklenburgische Seenplatte) am Sonnabend begangen. Zunächst stahl er in Jarmen einen Mazda einer 52-Jährigen.

04.10.2016
Anzeige