Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Blumenkübel sind rechtens

Greifswald Blumenkübel sind rechtens

In der Daniel-Tessmann-Straße gilt der als Gehweg genutzte Weg nicht als Gehweg

Greifswald. „In der Daniel-Tessmann-Straße hat der Besitzer eines Grundstücks an seiner Einfahrt beiderseits den Fußweg durch größere Blumenkübel vollständig gesperrt, sodass man auf die Straße ausweichen muss“, schreibt OZ-Leserin Waltraud Wiese an die Redaktion. „Er behauptet, sein Grundstück gehe bis zur Straße. Das mag ja richtig sein, aber meines Erachtens muss er auf dem Fußweg eine Zuwegung für alle Einwohner gewährleisten.“ Sie weist darauf hin, dass in Groß Schönwalde auch „ältere Leute mit dem Rollator unterwegs“ seien. Zudem schreibt sie: „Wenn wir mit unseren Enkelkindern mit dem Fahrrad fahren, müssen wir auch auf die Straße ausweichen, was bei der geringen Breite der Tessmannstraße sehr gefährlich ist.“

Waltraut Wiese hofft, dass die Stadtverwaltung die Angelegenheit prüft und unter Umständen anordnet, dass die Kübel beseitigt werden, um den Weg freizumachen. Doch daraus wird nichts, wie die OZ auf Anfrage aus dem Rathaus erfuhr.

„Die Daniel-Tessmann-Straße ist eine öffentlich-rechtliche Straße“, erklärt Stadtsprecherin Andrea Reimann. „Die Fahrbahn ist eine Mischverkehrsfläche. Das bedeutet, dass es dort keine Gehwege gibt.

Insofern stehen die Blumenkübel auch nicht auf einem Gehweg.“ Wo es keinen Gehweg gibt, da kann auch nichts draufstehen.

„Straßenverkehrsrechtlich ist die Straße als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen“, informiert Reimann weiter. „Das heißt, es ist dort auch keine Gefahr gegeben, wenn man sich auf der Straße bewegt, weil die Fahrzeuge entsprechend langsam fahren und Rücksicht nehmen müssen.“

Jedoch: „Es ist leider so, dass sich die wenigsten Verkehrsteilnehmer an die Vorschriften halten und die Straße nicht als verkehrsberuhigte Zone akzeptieren“, meint Waltraut Wiese. Ihr bleibt also nur zu hoffen, dass die anderen Verkehrsteilnehmer sich künftig rücksichtsvoller verhalten, wenn sie vom Nicht-Gehweg auf die Mischverkehrsfläche wechselt. kl

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und ihr Mann, der deutsche Fotograf Mat Hennek, setzen das Projekt mit ihrer Musik und seinen Waldbildern 2017 fort. Ein Interview

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.