Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Böttinger möchte nicht mit Frau durch Greifswald rennen
Vorpommern Greifswald Böttinger möchte nicht mit Frau durch Greifswald rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 03.09.2016
ie Moderatorin Bettina Böttinger posiert in Köln (Nordrhein-Westfalen) bei einem Fototermin anlässlich ihres 60. Geburtstages am 4. Juli. Quelle: Henning Kaiser
Anzeige
Greifswald/Köln

Die Journalistin Bettina Böttinger (60) möchte nicht mit ihrer Frau durch Greifswald laufen. In der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ am Donnerstagabend sagte sie über Toleranz von gleichgeschlechtlichen Beziehungen: „Da [in Köln] ist es, glaub ich, einfach liberaler und selbstverständlicher. Aber in andern Städten... Ich möchte auch nicht mit meiner Frau Hand in Hand durch Greifswald rennen. Tut mir furchtbar leid. Möcht ich nicht. Ich glaube, da sind andere Ressentiments, als in großen liberalen Städten... Ich möchte ankommen heil.“

Der Greifswalder Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) hat mit einer Einladung auf die Aussagen Böttingers reagiert. Greifswald sei eine liberale und weltoffene Stadt. „Als Universitäts- und Wissenschaftsstadt sind wir tolerant und leben Vielfalt“, sagte Fassbinder. Bei einem Besuch in Greifswald könnten sich Frau Böttinger und ihre Frau dann selbst ein Bild davon machen, dass Frau und Frau, Mann und Mann ganz selbstverständlich in Greifswald leben und Hand in Hand durch die Stadt gehen könnten. Die Aussage Böttingers ist auf Facebook heftig kritisiert worden.

OZ

Die Universität Greifswald plant für die Alte Physik ein modernes Schauhaus. Bildungsminister Mathias Brodkorb von der SPD hält wenig davon. Er fordert ein anderes Konzept.

03.09.2016

Auf ihrem Weg nach Süden legen immer mehr Vögel eine Rast in der Flusslandschaft ein. Bis zu 3000 sollen es bereits sein.

03.09.2016

. Bereits vor Beginn des Trainingstages im Sommercamp des Greifswalder FC herrschte bei den jungen Teilnehmern helle Aufregung, denn Bundeskanzlerin Angela Merkel ...

02.09.2016
Anzeige