Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Brand im Anbau des Speichers in der Marienstraße

Greifswald Brand im Anbau des Speichers in der Marienstraße

Feuerwehr war gestern Morgen mit 25 Einsatzkräften vor Ort / Polizei kann Schaden wegen des desolaten Gebäudezustands nicht benennen

Voriger Artikel
Uni versagt Studenten Geld für Fahrt zur Gegendemo
Nächster Artikel
Am Sonntag ist Muttertag – Idee stammt aus den USA

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die Dachhaut aufnehmen, um an alle Glutnester zu kommen. Fotos (2): Peter Binder

Greifswald. Brand im Anbau des großen Speichers in der Marienstraße: Um 5.12 Uhr wurden am Freitagmorgen die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Greifswald alarmiert. Insgesamt waren 25 Feuerwehrmänner mit fünf Fahrzeugen, darunter die große Drehleiter, im Einsatz. Um alle Glutnester unter Kontrolle zu bringen, musste die Dachhaut aufgenommen werden. Nach gut zwei Stunden war der Brand gelöscht, sodass die Kameraden abrücken konnten.

OZ-Bild

Feuerwehr war gestern Morgen mit 25 Einsatzkräften vor Ort / Polizei kann Schaden wegen des desolaten Gebäudezustands nicht benennen

Zur Bildergalerie

Der Anbau steht wie der Speicher selbst seit 25 Jahren leer. Im Inneren des Gebäudes befinden sich zahlreiche Holzbalken und Holzdecken, allesamt in keinem guten Zustand, die durch das Feuer nun vollständig zerstört oder weiter beschädigt wurden. Das Gebäude gehört dem Berliner Petruswerk. Dessen Geschäftsführer Douglas Fernando hatte erst kürzlich bekräftigt, am Standort des Speichers ein Hotel errichten zu wollen. Erste Arbeiten dafür sollten nach seinen Worten noch in diesem Jahr ausgeführt werden.

Zur Brandursache im Anbau des Marienspeichers gibt es noch keine Erkenntnisse. Ebenso lässt sich der beim Brand entstandene Schaden laut Aussage der Polizeiinspektion Anklam nicht konkret bemessen, da sich das Gebäude schon seit Jahren in einem desolaten Zustand befindet.

Von Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Selbst aktiv und Besitzer eines Feuerwehrautos: Dr. Rüdiger Titze ist nun Kreisfeuerwehrarzt.

Dr. Rüdiger Titze ist der erste Kreisfeuerwehrarzt Vorpommern-Rügens / Er ist Berater, Seelsorger, Organisator, aktiver Brandschützer und Besitzer einer Feuerwehr

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.