Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Brandteichstraße: Neue Räume für Integ
Vorpommern Greifswald Brandteichstraße: Neue Räume für Integ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 18.02.2017

Der Integrationsverein „Integ“ ist räumlich zu Flüchtlingen gezogen. Seit Ende Januar stehen ihm vier neue Schulungsräume in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in der Brandteichstraße zur Verfügung. In der Vergangenheit nutzte der „Verein zur Förderung und Integration Erwachsener, Jugendlicher und Kinder Vorpommern-Greifswald“ Räume im Stadtzentrum in der Mühlentorpassage.

Im Erdgeschoss seines jetzigen neuen Domizils stehen Integ Räume für Kurse, Beratungen und Geselligkeit zur Verfügung. Maria Strache ist die einzige hauptamtliche Mitarbeiterin von Integ. Die Studentin arbeitet als geringfügig Beschäftigte und organisiert die Nutzung der Schulungsräume. Sie hilft auch in der Integ-Kleiderkammer und übernimmt sonstige Verwaltungsaufgaben. „Mir macht das großen Spaß“, sagt Maria Strache. Die neuen Räume seien gut eingerichtet. „Wir haben sogar moderne Spielkonsolen für die Kinder anschaffen können“, freut sich Integ-Vorstand Ibrahim Al Najjar.

Derzeit laufen zwei Sprachkurse. Laut Al Najjar sollen es wieder mehr werden. „Wir suchen neue ehrenamtliche Helfer“, sagt der zweite Vorstand des Vereins, Gamal Khalil. Vom alten Mitstreiterkern aus den euphorischen Hilfemonaten des Jahres 2015 seien noch vier dabei.

eob

Entlang der Ferieninsel büßen Gemeinden Strand ein, andere erhalten Zuwachs

18.02.2017
Greifswald Greifswald/Koserow - Hilfsaktion im Elisenpark

Menschenkette soll Geld zugunsten Kranker einbringen

18.02.2017

Auf der Boddeninsel Koos leben nur noch zwei Familien – ohne Trinkwasserleitung vom Festland

18.02.2017
Anzeige