Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Briefwahl jetzt schon beliebter als 2011

Greifswald Briefwahl jetzt schon beliebter als 2011

Bis zum Wahltag ist es noch mehr als eine Woche hin, aber viele haben ihre Stimme jetzt schon abgegeben

Greifswald. Für die Landtagswahl am 4. September zeichnet sich in Greifswald eine hohe Beteiligung der Briefwähler ab. Schon jetzt ist die Zahl der beantragten Briefwahlunterlagen höher als bei der letzten Landtagswahl. Mitte dieser Woche überholte die aktuelle Zahl der beantragten Wahlscheine die Gesamtzahl aus dem Jahr 2011. Damals stimmten 5034 Menschen im Vorfeld ab. Das teilt die Pressestelle der Stadt mit.

Wahlberechtigte, die am 4. September, dem Tag der Landtagswahl, nicht in ihrem Wahlbezirk wählen können, können schon jetzt im Briefwahllokal ihre Stimme abgeben. Es ist im Senatssaal des Rathauses eingerichtet und damit auch für Rollstuhlfahrer zu erreichen.

Briefwahlunterlagen können außerdem online auf www.wahlschein.de/13075039, per E-Mail an wahlen@greifswald.de oder per Fax über die Nummer 8536-1335 angefordert werden. Anzugeben sind dabei Name und Vorname, Geburtsdatum, die Anschrift des Hauptwohnsitzes in Greifswald und gegebenenfalls die Anschrift, an die die Unterlagen gesendet werden sollen, also zum Beispiel die Urlaubsanschrift.

Eine Neuerung gibt es bei den Wahllokalen. In der Greifswalder Altstadt steht statt des Sozio-kulturellen Zentrums St. Spiritus wieder die Käthe-Kollwitz-Grundschule als Wahllokal zur Verfügung. Der Eingang zum Wahllokal erfolgt über die Brüggstraße.

Der Schützenverein kann aufgrund des schlechten Weges nicht barrierefrei genutzt werden. Wahlberechtigte mit Gehbeeinträchtigungen sollten darum auf ein anderes Wahllokal ausweichen, hierzu müssen sie allerdings vorher einen Wahlschein beantragen. Alle Hinweise dazu gibt es auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die per Post verschickt wurde.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und ihr Mann, der deutsche Fotograf Mat Hennek, setzen das Projekt mit ihrer Musik und seinen Waldbildern 2017 fort. Ein Interview

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.