Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Brinke-Initiative appelliert ans Stadtparlament
Vorpommern Greifswald Brinke-Initiative appelliert ans Stadtparlament
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.10.2014
Greifswald

Die Brinkstraße 16/17 bleibt Streitthema im politischen Raum. Zwar hat das Amtsgericht entschieden, dass der Bioladen das Gebäude räumen muss (die OZ berichtete). Grund ist die Absicht des Eigentümers, die 150 Jahre alte „Brinke“ abzureißen und ein neues Haus zu errichten. Doch die Bürgerinitiative „Brinkstraße 16/17 erhalten“ gibt nicht auf.

Einer ihrer Sprecher, Jan-Olé Schulz, appellierte am Montagabend an die Bürgerschaft, sich für den Erhalt des Ensembles stark zu machen. Die Abrissgenehmigung für das Haus sei in Frage zu stellen und so lange auszusetzen, bis die Lage geklärt sei. „Das Prüfverfahren läuft noch. Der Widerspruch ist eingereicht, ein weiteres Gutachten wird vorgelegt“, so Schulz. Die Initiative habe mit Bauhistorikern gesprochen, „die sich sicher sind, dass dieses Haus einen historischen Wert hat“, sagt Schulz.

Sabrina Rilke von der Altstadtinitiative bestätigt dies und fordert ebenfalls dazu auf, sich dem Thema zu stellen: „Die Brinkstraße 16/17 ist noch so erhalten, wie sie gebaut wurde. Das ist für Greifswald etwas ganz Besonderes. Sie besitzt Denkmalwert“, versichert Rilke, auch wenn das Haus nicht auf der Denkmalliste stehe.

Die CDU lässt sich davon nicht erweichen. Fraktionschef Axel Hochschild lehnte wiederholt ab, sich wie gewünscht mit der Initiative oder gar den Hausbesetzern an einen Tisch zu setzen. Anders Erik von Malottki (SPD), der der Bürgerinitiative den Rücken stärkte. Die Brinke sei Ausdruck dafür, dass es in Greifswald zu wenig bezahlbaren Wohnraum und Gewerberäume gebe. Zudem bestehe in jenem Quartier der Wunsch nach einem Stadtteiltreff. Dem müsse sich die Politik stellen. „Die Bürgerschaft hat die Aufgabe, Konflikte in der Stadt zu lösen. Die Idee eines Runden Tisches finde ich deshalb eine super Idee“, so von Malottki. ph



OZ

Das weltweit einmalige Produkt einer Greifswalder Firma bekommt den Landestechnologiepreis.

29.10.2014

Loge „Eldena“ feierte ihren 22. Gründungstag. Der Bruderschaft gehören 20 Männer verschiedenen Alters an.

29.10.2014

Bürgerschaft bringt Planung auf den Weg. Stadt hofft auf Fördermittel.

29.10.2014