Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Brinkstraße: Räumung kann jederzeit losgehen
Vorpommern Greifswald Brinkstraße: Räumung kann jederzeit losgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 19.11.2014
Rund 100 Menschen kamen gestern früh zur „Brinke“, um sich der Räumung entgegenzustellen. Quelle: Stefan Sauer
Greifswald

Die Räumung des besetzten Hauses in der Brinkstraße steht bevor. Gestern um 8 Uhr lief eine vom Gerichtsvollzieher eingeräumte Frist ab, in der die Besetzergruppe, die sich Brinke-WG nennt, das Haus verlassen sollte. Rund 100 Sympathisanten hatten sich deshalb am Morgen zu Mahnwache und Protestfrühstück vor dem vom Abriss bedrohten, 150 Jahre alten Gebäude versammelt. Der Sprecher der Bürgerinitiative „Brinke 16/17 erhalten“, Heiko Pult, sagte, dass man mit dem Kampf um den Erhalt des Hauses ähnliche Ziele wie die Besetzer verfolge. Statt eines Abrisses wollen sie das Haus erhalten und für einen Stadtteiltreff nutzen. Der Gerichtsvollzieher sagte gestern auf Anfrage, dass er sich nicht zu einem Räumungstermin äußern werde. Es sei Stillschweigen vereinbart worden. Martina Rathke



OZ

Der zuständige Amtsausschuss soll morgen über eine Sanierung befinden.

19.11.2014

25 Abgeordnete und sachkundige Einwohner informieren sich über die Arbeit der Plasmaforscher in der Hausdorffstraße.

19.11.2014

Kulturfestival bringt Märchen, Punk und Wissenschaft von jenseits der Oder an den Ryck.

19.11.2014