Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Bürger wollen zur Selbsthilfe greifen

Maroder Gehweg vor dem Humboldtgymnasium Bürger wollen zur Selbsthilfe greifen

Die Stadt sieht keinen akuten Handlungsbedarf in Schönwalde II für eine Reparatur des Gehwegs am Ernst-Thälmann-Ring. Dem widersprechen Anwohner Wolfgang Meier und der Ortsrat. Eine Aktion ist geplant.

Voriger Artikel
Speisehaus am Schießwall wird aufgegeben
Nächster Artikel
Berliner Kissen vor dem Campus Loefflerstraße

Der Gehweg am Ernst-Thälmann-Ring vor dem Humboldtgymnasium ist marode.

Quelle: Peter Binder

Greifwald. Marode Platten und nach dem Regen Wasserflächen. Der Gehweg am Thälmannring muss repariert werden, findet Anwohner Wolfgang Meier. Der Ortsrat des Greifswalder Ortsteils Schönwalde II unterstützt ihn. Die Stadt sieht keinen akuten Bedarf. Meier will nun Selbsthilfe organisieren.

Er kämpft seit langem für bessere Gehwege in Schönwalde II . Der stellvertretende Ortsratsvorsitzende, Erik von Malottki, unterstützt ihn. „Wir laden Bausenatorin Jeannette von Busse oder eine Vertretung zur Ortsteilvertretersitzung ein“, kündigt er an. Tatsächlich sei der Weg am Humboldtgymnasium besonders für junge Familien und Ältere gefährlich. Von Malottki ist überzeugt, dass Ortsmitglieder und Bürger dem Aufruf zu einem Arbeitseinsatz folgen würden.

An sich sollte das Problem des maroden Gehwegs schon 2017 gelöst sein. Aber die angekündigten Bauarbeiten an der Kreuzung Thälmannring/Makarenkostraße verzögern sind. Die Stadt begründet das mit einem erhöhten Planungsaufwand, fehlenden Ingenieuren und der guten Auslastung von Baubetrieben.

Oberdörfer Eckhard

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auf Schutz achten
Fensterlaibungen sind besonders anfällig für Schimmelbildung. Denn hier befinden sich oft sogenannte Wärmebrücken.

Der lange Winter zeigt nun seine Folgen: Während der kalten Tagen gedeihen Schimmelpilze besonders gut im Haus. Das ist nicht nur ein optisches Problem. Denn die Pilzsporen können sich tief im Gemäuer einnisten und die Gesundheit der Bewohner gefährden.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.