Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Bürgerinitiative ruft zur Pro-Arndt-Demo auf
Vorpommern Greifswald Bürgerinitiative ruft zur Pro-Arndt-Demo auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 13.10.2017
Ernst Moritz Arndt am Rubenowdenkmal Quelle: P.Binder
Anzeige
Greifswald

Der Senat der Uni Greifswald entscheidet am 18. Oktober erneut über die Trennung von Ernst Moritz Arndt. Um 13 Uhr ruft deshalb die Bürgerinitiative „Ernst Moritz Arndt bleibt“ zu Protesten am Rubenowdenkmal auf. Mit Bildern solle gezeigt werden, dass die Uni ganz andere Probleme habe, heißt es.

Wie Sprecherin Grit Wuschek sagte, würden mit einer Vielzahl von Bildern Schattenseiten der Universität präsentiert. Das Motto laute „Arme Universität. Die dunklen Seiten der Ernst-Moritz-Arndt-Universität“. Außerdem wolle die Initiative ausrechnen, was eine Umbenennung koste. „Das Geld wird an vielen Stellen dringender benötigt“, sagte Wuschek.

Eckhard Oberdörfer

Betrüger behaupteten, die Frau vor Diebesbande schützen zu wollen.

12.10.2017

1600 neue Anträge auf Unterhaltsvorschuss

12.10.2017

Die Hansestadt Greifswald hat ihre ehrgeizigen Klimaschutzziele noch einmal überarbeitet und strebt jetzt an, im Jahr 2050 nahezu kohlendioxidfrei zu sein. Dafür wurde ein Konzept mit 55 Maßnahmen erarbeitet.

11.10.2017
Anzeige