Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Dacia stürzt in 2,5 Meter tiefes Loch
Vorpommern Greifswald Dacia stürzt in 2,5 Meter tiefes Loch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Die Einsatzkräfte eilten zum Unfallort (Symbolbild). Quelle: dpa
Greifswald

Ein Dacia-Fahrer hat am Mittwoch eine Baustellenabsperrung in der Koitenhäger Landstraße in Greifswald durchbrochen und ist in ein 2,5 Meter tiefes Erdloch gefahren. Das teilte die Polizei mit. „Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes eilten zum Unfallort und stellten dort den teilweise in der Luft hängenden Pkw fest“, sagt Andrej Krosse, Sprecher der Polizeiinspektion Anklam. Der Fahrer konnte aus seinem Fahrzeug befreit und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei führte ein plötzlich auftretendes gesundheitliches Problem beim Fahrer zu dem Verkehrsunfall. Der Schaden wird auf etwa 14 000 Euro geschätzt.

OZ

Usedom Peene-Werft in Wolgast meldet Kurzarbeit an - Bau-Stopp für saudische Küstenwachboote

Schreckensnachricht für die Wolgaster Werftarbeiter: Die zur Bremer Lürssen-Gruppe stoppt mit sofortiger Wirkung den Bau der Küstenwachboote für Saudi-Arabien. Damit ist ab sofort Kurzarbeit angesagt, denn 20 Boote sind noch nicht fertiggestellt.

08.11.2018
Greifswald Sex, Geschlecht und Porno an Schulen - Aufklärung für Fortgeschrittene

„Mit Sicherheit verliebt“ führt Aufklärungsunterricht an Schulen durch. Themen sind unter anderem Verhütung, das Erste Mal, Homosexualität oder auch Pornos.

07.11.2018
Greifswald Bald Mülltonnen vor Greifswalds Kleingärten? - Kleingärtner: Bleibt uns weg mit der Müllabfuhr!

Die Abfallsatzung des Landkreises sieht einen Zwangsanschluss der Greifswalder Gärten an die Abfallentsorgung vor. Die Laubenpieper sind davon nicht überzeugt.

07.11.2018