Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Dank „Pfiff“ mehr Zeit für die Familie
Vorpommern Greifswald Dank „Pfiff“ mehr Zeit für die Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 21.04.2016
Gut erhaltene Bücher und CDs nahm das Projekt „Eingebunden“ der Greifenwerkstatt entgegen. Quelle: Peter Binder

Fahrradreparatur während der Arbeit? Kein Problem, zumindest gestern nicht. Denn nach dem großen Zuspruch zum ersten „Pfiff-Servicetag“ im Greifswalder Universitätsklinikum im vergangenen Jahr gab es nun eine Neuauflage. Im Foyer wurden verschiedene Dienstleistungen angeboten, damit von dem wohlverdienten Feierabend mehr Zeit für die Familie übrig bleibt. So konnten einige Dinge des Alltags auf dem Weg von oder zur Arbeit oder während der Pause erledigt werden. Dazu zählten Angebote aus der Fahrradwerkstatt, der Näherei sowie dem Grafikstudio des Pommerschen Diakonievereins. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, sich über ökologisch erzeugte Bio-Produkte aus der Region von der Ostseeländer Hofkiste zu informieren. Der Servicetag bot auch Gelegenheit, anderen etwas Gutes zu tun. Gut erhaltene Bücher, CDs, LPs und DVDs konnten gespendet werden. Die Erlöse kommen einem guten Zweck zu.

„Pfiff“ steht für Projekt zur Förderung von Ideen zur Familienfreundlichkeit und ist eine Anlaufstelle, in der Projektmitarbeiter Unterstützung für Beschäftigte und ihre Familien organisieren.

OZ

Genetische Studie brachte sensationelle Ergebnisse / Greifswalder Exemplar ist mit drei anderen Pflanzen des 18. Jahrhunderts in Pillnitz, Portugal und Italien verwandt

21.04.2016

Drei Tage lang laufen ab heute an der Uni Greifswald Seminare, Gesprächsrunden und persönliche Beratungen für Studieninteressierte

21.04.2016

Die Promotion eines bekannten Neonazis durch den Juraprofessor Ralph Weber sorgt international für Aufsehen / Das Hochschulparlament geht auf Distanz

21.04.2016
Anzeige