Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Das Büchertürmen hat begonnen
Vorpommern Greifswald Das Büchertürmen hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.09.2016
Ein Meter hoch ist dieser symbolische Bücherturm. Davon nur noch 97,1-mal so viele – und es kann gefeiert werden.

Die Aktion „Büchertürme Greifswald“ ist eröffnet, 500 Kinder und Lehrer kamen gestern zur Auftaktveranstaltung in den Dom St. Nikolai.„Ihr seid hier, um Sport zu machen!“, erklärte ihnen Organisatorin Katharina von Savigny. Gemeint ist Lesesport: Mit allen Greifswalder Grundschülern soll so viel gelesen werden, dass ein Bücherturm von der Höhe des Doms entsteht. 97,1 Meter hoch.

Zur Galerie
Ab sofort wollen Greifswalder Grundschüler die Domhöhe von 97,1 Metern erlesen – knapp 10 000 Bücher

Einen Turm zu erlesen – dieses Konzept hat die Hamburger Kinderbuchautorin Ursel Scheffler erdacht, nachdem sie die schlechten PISA-Ergebnisse deutscher Schüler sah. In Greifswald hat die Germanistin Katharina von Savigny das Projekt mit dem Verein „Soroptimist International Club Greifswald“ initiiert, um „die Lust am Lesen zu fördern“, wie sie erklärt.

Und so funktioniert’s: Die Schüler lesen Krimis, Comics, Klassiker oder was sie mögen (Kleineren darf vorgelesen werden). Sie vermessen den Buchrücken, und der Klassenlehrer gibt das Ergebnis monatlich auf einer Internetplattform ein. Die fleißigste Klasse erhält einen Monatspreis und eine „Bücherturmbaumeisterurkunde“.

Wie schnell es gehen kann, haben Hamburger Schüler bereits bewiesen: Innerhalb von drei Monaten erklommen sie lesend den „Michel“ – eine Kirche von 132 Metern! „Wenn wir es innerhalb eines Jahres schaffen, bin ich vollauf zufrieden“, meint von Savigny.

Unterstützt werden die Schulen mit Bücherkisten von der Stadtbibliothek. „So viele lesefreudige Kinder! Da sind wir gern mit im Boot“, sagt Mitarbeiterin Antje Töppner. Die aktuelle Turmhöhe kann in der Bibliothek auf einem Aufsteller, online oder durch eine Lichtmarkierung direkt am Dom verfolgt werden.

• www.büchertürme.de/greifswald

Veronika Uhl

Stadt ruft Bürger auf, sich im Internet einzubringen

16.09.2016

Die Kreuzung Loitzer Landstraße/Verlängerte Scharnhorststraße bleibt voraussichtlich noch bis zum 23. September voll gesperrt und damit länger als ursprünglich angekündigt.

16.09.2016

Gestern war Spatenstich / Bis 2018 will die WVG hier 20 Wohnungen schaffen

16.09.2016
Anzeige