Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Das sagen die Überlebenden aus Greifswald zum Terrorurteil von Istanbul
Vorpommern Greifswald Das sagen die Überlebenden aus Greifswald zum Terrorurteil von Istanbul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 31.01.2018
2016 werden nach einem Anschlag in Istanbul Verletzte versorgt. Quelle: DPA
Anzeige
Greifswald/Istanbul

Mehr als zwei Jahre nach einem Selbstmordanschlag auf Deutsche in Istanbul hat ein türkisches Gericht drei Syrer am Mittwoch zu lebenslanger Haft verurteilt. Sie wurden unter anderem wegen Beihilfe zur Tötung von zwölf Menschen schuldig gesprochen.

Bei dem Anschlag am 12. Januar 2016 im Istanbuler Altstadtviertel Sultanahmet waren zwölf Deutsche getötet und 16 weitere Menschen verletzt worden. Zu den Überlebenden der betroffenen Reisegruppe gehörten der Greifswalder Walter Kienast (67) und seine Frau, die die Erinnerungen an den Tag noch heute quälen. „Dieses Urteil hätten wir dem türkischen Staat nicht zugetraut“, sagt Walter Kienast. „Es ist jetzt ein stückweit ein Gefühl der Gerechtigkeit. Aber für die Angehörigen der Opfer noch viel wichtiger als für uns. Ihnen wurden Familienmitglieder einfach aus dem Leben gerissen. Bei uns überwiegt inzwischen die Freude, selbst am Leben zu sein und als Familie noch zu existieren“, sagte der frühere Greifenfleisch-Geschäftsführer am Mittwoch gegenüber der OZ.

Der Prozess hatte bereits im Juli 2016 begonnen. Mehrere der 26 Beschuldigten wurden freigesprochen. Die Behörden hatten als Selbstmordattentäter den Syrer Nabil Fadli identifiziert. Laut Gerichtsunterlagen war er IS-Anhänger und ließ sich in die Türkei schmuggeln. Der IS hatte sich nicht zur Tat bekannt.

OZ

Erdgas-Pipeline durch die Ostsee darf gebaut werden. Genehmigung für 55 Kilometer Küstenstreifen liegt vor. So soll es weitergehen.

01.02.2018

Die Brüder Moritz und Robert Hahn und Robert Waschow wechseln zum Universitätsclub an den Greifswalder Bodden.

31.01.2018
Greifswald Rostock/Greifswald - Spielzeug: Natur im Trend

Am Mittwoch startet die Spielwarenmesse in Nürnberg und auch Fachhändler aus MV schauen sich dort um. Im Nordosten stehen Forscherspiele für draußen, Bügelperlen und Gesellschaftsspiele hoch im Kurs.

01.02.2018
Anzeige