Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Das verbirgt sich hinter Sophi
Vorpommern Greifswald Das verbirgt sich hinter Sophi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 28.04.2016

Sophi steht für die Gesellschaft für Sozial-, Pflege- und Hilfsdienstleistungen. Sie soll als Tochterunternehmen der WVG gegründet werden mit Geschäftsführer Klaus-Peter Adomeit an der Spitze.

Eine Rundumversorgung für Mieter der WVG und aller Greifswalder Bürger — das ist die Vision von Sophi laut Businessplan. Die Menschen sollen nicht nur gepflegt werden, sondern sie sollen auch Hilfe bei Problemen jeder Art bekommen. Egal, ob ein Babysitter benötigt wird, jemand, der Blumen gießt, Besorgungen erledigt und bei Finanzproblemen hilft — Sophi will für all diese Dinge Ansprechpartner sein. Während die ambulante Pflege zu Hause kostenpflichtig ist, sollen alle Beratungs- und Koordinierungsleistungen kostenfrei angeboten werden. Die Kosten, die dem Unternehmen hierbei entstehen, sollen aus den Erträgen des Pflegebereichs finanziert werden. Kostenpflichtig wiederum sind dann die Angebote selbst, die vermittelt werden, beispielsweise die Ferienreise, die für die Kinder organisiert wird.

Sophi hat den Anspruch Netzwerkpartnerin für Vereine, Verbände, soziale Träger, Unternehmen und Institutionen zu sein.

OZ

Mehr zum Thema

Eine neue Ausstellung in der Berliner Gedenkstätte des Deutschen Widerstands zeigt die weltweite Bewegung „Freies Deutschland“

23.04.2016

Christoph Daum war eines der größten deutschen Trainertalente, ein angehender Bundestrainer. Heute steht sein Name auch für einen der größten Skandale im Fußball.

25.04.2016

Alaska ist für viele ein Traum: Wildnis, Tiere und schier unendliche Freiheit. So richtig genießen kann man die Weite und Ungebundenheit, wenn man nicht an Hotels und Lodges gebunden ist: Alaska und dann im Wohnmobil - das ist doppelte Freiheit.

08.08.2016

Das Innenministerium findet den Wirtschaftsplan von Sophi noch nicht plausibel

28.04.2016

Hochburgen der Täter sind nach wie vor die Insel Usedom, Greifswald und sein Speckgürtel

28.04.2016

Greifswald wird sehr gut mit EU-Fördermitteln bedacht / Aber für eine neue Turnhalle gibt es kein Geld

28.04.2016
Anzeige