Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Daumendrücken für Chrischi
Vorpommern Greifswald Daumendrücken für Chrischi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.03.2017

Oh Mann, dieser Junge wird von Mal zu Mal besser: Christian Tesch aus Netzeband, der als Make-up-Artist in Berlin arbeitet und lebt. Heute Abend um 20.15 Uhr ist er wieder auf RTL in „Deutschland sucht den Superstar“ zu erleben. Der 19-Jährige hat dank seines Könnens bei den Performances am Strand, im See am Fuße des höchsten Gebäudes der Welt, dem Burj Khalifa, und in der Wüste überzeugt. Am heutigen Sonnabend geht es auf die Yacht „Desert Rose“ mit Blick auf die beeindruckende Skyline von Dubai. Natürlich wollen alle Kandidaten die Jury von sich überzeugen. Wer schafft es in Dubai ins Finale? In Christians Heimat Netzeband drückt ihm die Familie ganz fest die Daumen, in Greifswald und Lubmin verfolgen Freunde gespannt seinen Auftritt. Alle sind überzeugt, dass es der sympathische Vorpommer bis in die Liveshows schaffen wird. Jurymitglied Dieter Bohlen hat ihm mehrfach bescheinigt: „Du warst mit Abstand der Beste. Das war ein Mega-Auftritt.“ Seine beste Freundin Julia „Agathe“

Hamann aus Greifswald sagt: „Chrischi hat hart an Stimme und Auftreten gearbeitet, er muss weiterkommen.“ Heute Abend nach 23 Uhr wissen wir, ob es (hoffentlich) geklappt hat.

OZ

Mehr zum Thema

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

21.03.2017

Das schöne Leben in Zeiten des Terrors - wie geht das? Europa muss das noch herausfinden. Die Menschen in Tel Aviv machen es vor. Die Lifestyle-Metropole ist liberal, leichtlebig, ausgelassen - und daher vielen Israelis ein Dorn im Auge. Doch der Reisende ist begeistert.

21.03.2017

Fast jedes vierte Schulkind in MV ist Allergiker. Zum Thema gab es am Mittwoch OZ-Telefon-Forum viele Leserfragen.

23.03.2017

Um dem Fachkräftemangel bei den Pflegefachkräften zu begegnen, startete Ende Januar in Kooperation mit der Gesundheits- und Pflegeschule der Wirtschaftsakademie ...

25.03.2017

Die Greifswalderin leidet an einer seltenen und noch ungeklärten Krankheit

25.03.2017

Bi den Universitätsnamen Ernst Moritz Arndt scheiden sik dei Geister. Eene Minerheit von Studenten un Perfessors will sik von den Namen trennen wägen domalihe Utsprüch över Franzosen un Juden.

25.03.2017