Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Dei Automat

Dei Automat

Mien Gordenfründ Heiner vertellte mi, dat hei von sienen Geld-Automaten nagelniege Fiefmarkschiens krägen harr: „Dat is doch gaud, wedder eis 'schönes Geldpopier' in dei Hand tau kriegen.

Voriger Artikel
Stachelschwein von Zug getötet
Nächster Artikel
Zoocafé öffnet nach Winterpause wieder

Mien Gordenfründ Heiner vertellte mi, dat hei von sienen Geld-Automaten nagelniege Fiefmarkschiens krägen harr: „Dat is doch gaud, wedder eis 'schönes Geldpopier' in dei Hand tau kriegen. Tauierst heff ik sei noch nich utgäben. Dorför wieren sei mi tau schad. As wi denn in'n Urlaub unnerwägens wieren, wull ik ut eenen Automaten Bahn-Fohrschiens halen, stäkte eenen niegen Fiefmarkschien in den Schlitz, un ... dei keem wedder trööch. Ik versöchte dat denn noch tweimal, över den Schien kreech ik ümmer wedder.“ Ik säd: „Dat wier een 'gauder' Automat, dei wull nich, dat du 'geldarm' würdst.

Över sech eis, woso wulln ji mit dei Bahn führen, wo ji doch mit't Auto unnerwägs wieren?“ Heiner meinte: „In'n Urlaub laten wi dat Auto giern stahn, un wi wannern. Över af un an sünd wi so wiet wannert, dat uns dei Trööchwech tau lang wier un wi dei Bahn benutzen wulln.“ Ik frööch: „Wat hest du denn makt, üm doch noch tau Fohrschiens tau kamen?“ „Ik heff eenen Teigenmarkschien nahmen, un den nehm dei Automat. Un ok dat Wesselgeld geew hei trööch“, antwurd'te Heiner.

Mit dei Fohrkorten-Automaten is dat överhaupt so eene Saak. In eenen früheren Pfalz-Urlaub harrn wi eene längere Wannerung vörseihn un beschlooten, mit dei Bahn trööchtauführen. Wiel up dei lütten Bahnhöff dat Personal afschafft worden wier, geew dat bloots noch Automaten. Dei Anwiesungen dorför wieren recht ümfangriek. Wi wulln Wochenend-Fohrkarten hemm un bemäuchten uns, na dei Anwiesungen vörtaugahn un drückten dei entspräkenden Knööp. Nicks passierte. Dei Automat wull uns keene Fohrkorten verkööpen. Wi „studierten“ dei Anwiesungen noch eis akkerat un drückten Knoop up Knoop.

Fohrkorten geew dei Automat nich her. Wi drückten denn up Geld-Rückgaw un kreegen uns Geld wedder. Intwischen wieren Einheimische kamen un harrn uns amüsiert taukäken. Denn keem eene forsche Fru, nehm unsen Geldschien, drückte up mihrere Knööp, un dei Automat spuckte dei Fohrkorten ut. Wi bedankten uns, un ik säd: „Woran hett dei Automat markt, dat Sei hier tau Huus sünd?“ Dei Fru griente bloots un meinte: „Dat is äben een Automat bloots för 'Einheimische'.“ Erfolg besteiht äben dorin, dat man dei Fähigkeit hett, dei „in'n Moment“ brukt ward.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.