Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Dei Mullworm
Vorpommern Greifswald Dei Mullworm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.06.2016

Kiek ik von mienen Balkon up dei Rasenfläch achter dat Huus, denn seih ik Hügel näben Hügel. Seker is dor een ganzer Mullworm-Clan unnerwägens. Dei wäuhlt un wäuhlt sik dörch dei Ierd un schmitt Hügel un Hügel up. Dei Mullwörm sünd so rechte Ierdwäuhler. Egentlich sünd sei jo ganz possierliche Diere mit ehr samtenes Fell un ehre Grabefäut. Sei sünd ok nützlich un vertigen Engerlinge un anner Schädlinge. Wenn sei bloots nich so väle Hügel up Wischen, in Parks un Gordens maken würden. Ik sitt ganz ruhig in'n Gorden in mienen Liegestauhl, un wat seih ik? Dor entsteiht so ganz sacht een lütter Ierdhügel. Ierst wull ik sitten blieben, över denn halte ik mi doch eenen Spaden. Buddelflink leet sik nich sturen un wier äben dorbi, eenen tweiten Hügel uptauschmieten. Dor nehm ik den Spaden, drückte em näben den Hügel in de Ierd un schmeet dei Ierd hoch un gliektiedig ok den Mullworm. Dei versöchte, wedder in dei Ierd trööchtaukamen. Ik nehm em hoch un keek em an. Ik överlechte, wat ik mit em maken süll. In'n Gorden wull ik em nich hemm un an't Läben wull ik em ok nich gahn.

Mien Gordenfründ Heiner frööch: „Un wat hest du denn mit em makt?“ Ik griente un säd: „Mienen Gorden gägenöver is jo eene groote Wisch, dei an dienen Gorden grenzt.“ Heiner erieverte sik: „Du hest den Mullworm doch nich etwa up dei Wisch utsett't, so dat hei sik in mienen Gorden röverbuddeln künn?“ Ik begäuschte em: „Nu jo, ik heff em in'n grooten Afstand von dienen Gorden in dei Ierd entlaten. Wat glöwst du woll, wie fix hei sik in den weiken Wischenborden rinbuddelt hett. Dat wier jo een frömdes Revier, un hei mööst sik ierst trechtfinnen.“ Heiner meinte: „Ik heff jo ok Mullworms in'n Gorden. Un wenn hei sik mit dei vereinigt hett, heff ik noch eenen Buddler mikr.“ „Süll ik em dotschlan?“ frööch ik. „Dat nu nich“, säd Heier, „ du harrst em jo mit na Huus nähmen künnt un up dei Rasenfläch achter't Huus utsetten.“ Ik antwurd'te: „Dor gifft dat jo all nauch Hügel.“ Heiner meinte: „Denn harrst du em in'n Dierpark afgäben mööst.“ „Ideen hest du“, reep ik, „dei kannst du di patentieren laten.“

OZ

Die Hansestadt Greifswald hat die Entscheidung des Bildungsministeriums begrüßt, das Humboldt- und das Jahngymnasium zu Schwerpunktgymnasien zu entwickeln (die OZ berichtete).

25.06.2016

Grüne wollen Radverkehr attraktiver gestalten

25.06.2016

Schimmel in der Wohnung führt häufig zu einem Streit zwischen Vermieter und Mieter. Um zu klären, wer die Kosten für die Beseitigung trägt, muss nämlich geklärt werden, wer den Schimmel verursacht hat.

25.06.2016
Anzeige