Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Den anderen Standpunkt achten
Vorpommern Greifswald Den anderen Standpunkt achten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.04.2017

Nächste Woche wird die Diskussion über das Unipatronat Ernst Moritz Arndts wieder Fahrt aufnehmen. Im größten Hörsaal der Hochschule am Ernst-Lohmeyer-Platz ist Raum für etwa 500 Menschen. Ich hoffe, dass die Debatte von der Achtung anderer Standpunkte geprägt ist. Dass sich jeder bemüht, sich in andere hineinzuversetzen und zuzuhören. Dass es Emotionen gibt, nicht jedes Wort auf die Goldwaage gehört, versteht sich von selbst. Es werden, bei welcher zukünftigen Entscheidung auch immer, Verwundungen zurückbleiben. Toll fände ich, wenn wir in Greifswald zu einer sachlichen Debatte mit Argumenten finden, wie das von einer Hochschule und ihrer Stadt zu erwarten ist. Es ist noch nicht lange her, dass Regierungen über Namen entschieden – auch in der Bundesrepublik. Die Universität Oldenburg beispielsweise konnte erst 1991 dank Novellierung des Hochschulgesetzes den Namen Carl von Ossietzkys annehmen, obwohl sich das eine Mehrheit schon lange gewünscht hatte. Ich halte es für gut und richtig, dass Institutionen ihren Namen bestimmen oder hinterfragen. Aber niemand lebt im luftleeren Raum. Die Gemeinschaft von Stadt und Uni war in der Vergangenheit ein Garant für Erfolge.

OZ

Die Zufahrt zum neuen Wohngebiet erfolgt über die Straße An den Wurthen / Verkehrsgutachten wird erstellt

15.04.2017

Zusammenstoß mit VW Polo in der Koitenhäger Landstraße

15.04.2017

Redaktions-Telefon: 03 834 / 793 687, Fax: - 684 E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: ...

15.04.2017
Anzeige