Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Der Papierschiffchen-Bastelkurs

Greifswald Der Papierschiffchen-Bastelkurs

Im sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus legen Ferienkinder jede Menge Kreativität für die OZ-Flotte an den Tag

Voriger Artikel
Deutlich zu wenig Sonne im Juli
Nächster Artikel
Start für den Ausbau der Hafenstraße

Sienna Heiden (8), Anna Mellissa Schlicht (9) und Felicia Heinicke (11) zeigen stolz ihre ersten Schiffchen (v.l.).

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Mit einem eigenen Schiff bei einer Regatta dabei sein: Dieser Traum kann jetzt auch unerfahrenen Seglern oder – noch besser – jedem erfüllt werden. Die OSTSEE-ZEITUNG und die Arosa Flussschiff GmbH machen es möglich: Am 13. August soll die größte Papierschiffchen-Flotte der Hanse Sail in Rostock ins Wasser gelassen werden. Keine Regatta soll mehr Schiffe an den Start bringen als die OZ und ihre Leser.

OZ-Bild

Im sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus legen Ferienkinder jede Menge Kreativität für die OZ-Flotte an den Tag

Zur Bildergalerie

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen noch sehr viele Papierschiffe gefaltet werden. Neben den Greifswalder Kunstwerkstätten und dem Maritimen Jugenddorf Wieck (Majuwi) beteiligt sich auch der Bastelworkshop des sozio-kulturellen Zentrums St. Spiritus in Greifswald an der Aktion.

An einem langen Tisch sitzen fünf Mädchen und studieren die Anleitung zum Schiffebasteln sehr genau. „Es macht echt Spaß, mit meinen Freunden die Schiffe zu falten. So was kannte ich bisher nicht.

Wir erzählen und lachen nebenbei. Ich komme drei Mal in der Woche hierher und ab sofort wollen wir jeden Tag OZ-Schiffchen basteln“, erzählt Marwa Backora (23), während sie einem jüngeren Mädchen erklärt, wie sie die Ecken eines weiteren Schiffchens falten muss. Das Mädchen heißt Anna Mellissa Schlicht. Die Neunjährige findet:

„ Das ist gar nicht so leicht! Man braucht zum Falten ziemlich viel Kraft. Das Papier ist ganz hart und fest.“ Das muss es aber auch, überlegt sie weiter, sonst würden die Schiffe schließlich nicht schwimmen.

Insgesamt wurden 300 000 Bastelbögen gedruckt. Es gibt keine Beschränkung bei der Anzahl der Schiffe pro Person, jeder kann so viele herstellen wie er will. Eine Anleitung zum Bauen der Schiffchen gibt es im Internet.

Die Hanse Sail findet dieses Jahr zum 26. Mal statt. Sie ist die größte maritime Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern und eine der größten im Ostseeraum. Mehr als 150 Traditionsschiffe sollen teilnehmen, plus die Schiffchen von der OZ. Also wird eine riesige Schiffsarmada unterwegs sein. Bis zum 11. August müssen alle Papierschiffe im OZ-Servicecenter oder am Aktionstag im OZ-Medienzelt abgegeben werden. Dort werden sie dann ab zwölf Uhr im Rostocker Stadthafen ihr Wettrennen starten. Für die schnellsten Boote gibt es tolle Preise zu gewinnen. Eine Kreuzfahrt für zwei Personen zum Beispiel. Auch ferngesteuerte Autos von Volvo, Digitalkameras oder ein OZ-Abo samt iPad gibt es abzustauben. Die Gewinner werden am 15. August in der OZ veröffentlicht.

Felicia Heinicke (11) würde gerne gewinnen. „ Ich bastele sehr gerne und viel“ meint sie. Zuhause habe sie schon oft kleine Häuser aus Milchkartons für ihre Puppen gebaut. Dass sie viel Übung hat, sieht man. Sie sitzt vor dem mit Abstand größten Haufen Papierschiffchen. „Wenn die Schiffe ins Wasser gelassen werden, bin ich leider gerade nicht in Rostock. Aber ich schicke auf jeden Fall meine Oma für mich hin.“

Was das Aussehen der Papierschiffchen angeht, haben die Kinder freie Hand und können ihre Kreativität voll ausleben. Die Schiffe werden bemalt, beklebt und beschriftet. Sienna Heiden (8) möchte, dass ihre Schiffchen Wiedererkennungswert haben: „ Vielleicht klebe ich bunte Perlen oder Federn darauf.“ Fleißig schreibt sie ihre Teilnehmernummern auf einen Zettel und freut sich: „Ich will meine Schiffe unbedingt im Wasser sehen!“

Mitmachen und gewinnen

Basteln Sie ihr persönliches Schiffchen und machen Sie mit beim Bau der größten Schiffchen-Flotte der Hanse Sail! Am 13. August ab 12 Uhr wird die OZ-Schiffchen-Flotte am Kabutzenhof im Rostocker Stadthafen zu Wasser gelassen.

Bastelbögen gibt es in jeder OZ-Lokalredaktion und den OZ-Servicecentern. Jeder Bogen hat eine Nummer, die Sie online unter www.ostsee-zeitung.de registrieren können. Auch die Bastelanleitung mit Schiffchen-Nummer muss gut aufgehoben werden. So sichern Sie sich die Chance auf hochwertige Gewinne, darunter eine 7-Nächte-Kreuzfahrt für zwei Personen.

Olivia Stracke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
OZ-Papierboote zur Hanse Sail - im Bild: Hanna (6). Foto: Frank Söllner

250 000 Bastelbögen für Papierschiffe sind verteilt, doch der Bedarf ist riesig: Deshalb sollen jetzt 50 000 weitere Bögen gedruckt werden. Die gibt’s kostenlos in den OZ-Service-Centern.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.