Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Deutsch für Migranten: Die Nachfrage steigt
Vorpommern Greifswald Deutsch für Migranten: Die Nachfrage steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:41 06.03.2015
An der Greifswalder Fischerschule lernen die Kinder Deutsch als Zweitsprache im sogenannten DaZ-Intensiv-Kurs. Quelle: Fischerschule
Greifswald

1125 Flüchtlinge erwartet der Landkreis in diesem Jahr – rund 270 von ihnen sollen nach und nach in Greifswald unterkommen. Nicht leicht, für die örtlichen Anbieter von Deutschkursen. „Wir müssen uns den Herausforderungen stellen“, sagt Carola Felkl, Leiterin des Amtes für Jugend, Bildung, Sport und Wohngeld. Sie begleitet vor allem Sprachkurse für schulpflichtige Kinder aus Zuwandererfamilien. An der Fischerschule üben derzeit 16 Schüler aus verschiedenen Ländern Grammatik und Aussprache. Von Montag bis Freitag stehen 18 Wochenstunden auf dem Plan.

Viele Migranten nutzen die Hilfe von ehrenamtlichen Helfern. Die Caritas bietet jeden Tag einen zweistündigen Kurs für zehn Teilnehmer an. „Mit dem derzeitigen Angebot stoßen wir langsam an unsere Kapazitätsgrenzen", sagt Angelika Bittner. Eine Alternative zum klassischen Unterricht soll das geplante „Zwei-mal-zwei-Treffen“ sein. Dabei können deutsche Familien zwei Migranten zum gemeinsamen Essen einladen, um intensiv deutsch zu sprechen.



Laurin Meyer

Ein alkoholisierter Mann soll üble Sprüche gerufen haben. Der Staatsschutz ermittelt. Nun werden Zeugen gesucht.

05.03.2015

Beim ostvorpommerschen Vierow ist ein Lkw auf ein stehende Fahrzeug aufgefahren.

05.03.2015

In Greifswald wollen agile Ruheständler noch einmal voll durchstarten. Sie möchten Kindern und Jugendlichen helfen, Konflikte gewaltsam zu lösen.

05.03.2015