Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Deutschlerner im Drachenboot

Greifswald Deutschlerner im Drachenboot

Minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge von der Beruflichen Schule des Landkreises machten einen kleinen Törn auf dem Ryck

Voriger Artikel
Ukrainer engagieren sich für ihre Integration
Nächster Artikel
Mit Laserstrahlen auf Punktejagd

Raus auf den Ryck: Zum Abschluss des Schuljahres unternahmen die Schüler eine Tour im Drachenboot.

Quelle: Mandy Jenning

Greifswald. Ein intensives Schuljahr ist zu Ende. Nach vielen Monaten des Deutschlernens an der Beruflichen Schule des Landkreises Vorpommern-Greifswald haben sich auch die unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern eine große Pause verdient.

Zum Abschluss organisierten die Sozialpädagogen einen gemeinsamen Exkursionstag der Fachgymnasiasten und der Flüchtlinge zum Drachenbootfahren am Ryck. Zwei Boote wurden zu Wasser gelassen, Rettungswesten für alle ausgeteilt und nach einer kurzen Einweisung befanden sich rund 30 Schüler mit beiden Steuermännern auf dem Wasser.

Dabei wurde die Grundregel der Gleichheit an Bord aus den Augen verloren, denn nicht jeder verstand das Prinzip vom einheitlichen Paddelschlag für einen maximalen Erfolg. So ging der sportliche Charakter zwar eher unter, aber dafür gewann der Spaß die Oberhand. Nach einer rund einstündigen Tour endete der Tag mit gegrilltem Hähnchenfleisch und Gesprächen aller Beteiligten.

In den vergangenen Wochen und Monaten hatten die Schulsozialpädagogen den Flüchtlingsklassen grundlegendes Wissen darüber vermittelt, wie denn der Schulalltag in Deutschland funktioniert. Denn all das, was deutschen Schüler beigebracht wird, ist natürlich auch für das Leben der geflüchteten Jugendlichen in Deutschland wichtig.

Da kommen viele Fragen auf, die beantwortet werden sollen und müssen. So zum Beispiel: Welchen Beruf möchte ich später einmal ausüben? Was brauche ich dazu? Welcher Schulabschluss ist notwendig und reicht mein Zeugnis aus Syrien? Wozu brauche ich eine Bewerbung und wie schreibe ich die überhaupt?

Viele theoretische Dinge, die in dem Verständnis der Heranwachsenden noch unklar sind. Doch gerade weil es so unterschiedliche Schwierigkeiten gab und noch geben wird, war es den Pädagogen so wichtig, den Kontakt mit den deutschen Jugendlichen herzustellen. Die Zwölftklässler unterstützen gemeinsam mit ihren Lehrern des Fachgymnasiums die Arbeit mit aufklärenden Gesprächen unter Jugendlichen.

Gastbeitrag von Mandy Jenning, Sozialpädagogin an der Berufsschule Vorpommern-Greifswald

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Hans Vanheiden (l.) mit einem Deutschen Riesen weiß. Neben ihm der Vorsitzende des Doberaner Vereins, Ronny Bannasch.

Doberaner Rassekaninchenzuchtverein hat lange Tradition / 59. Kreisjungtierschau wird vorbereitet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.