Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Die Studenten sind frei - die Rektorin nicht
Vorpommern Greifswald Die Studenten sind frei - die Rektorin nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 16.05.2018
Die Schilder mit Ernst-Moritz-Arndt-Universität müssen nicht sofort getauscht werden Quelle: P.Binder
Anzeige
Greifswald

Wer forscht und lehrt kann in Wort und Schrift weiter Ernst-Moritz-Arndt-Universität verwenden. Das regelt die Satzung, die der Greifswalder Universitätssenat mit großer Mehrheit beschlossen hat. Auch die Studierenden können normalerweise machen, was sie wollen. Für das Rektorat gilt das nicht.

Denn im Rechtsverkehr, im Auftritt der Hochschule nach außen, bei Verträgen oder Verwaltungsakten, auf Bachelor- oder Doktorurkunden darf nur noch der neue Name verwendet werden. Ärgerlich für die Verwaltungsmitarbeiter: Auch sie haben keine Wahl. Dabei hatten gerade sie bei der Umfrage zum künftigen Uninamen mit starker Mehrheit gegen die Scheidung von Arndt gestimmt.

Die Umbenennung soll nicht zu teuer werden. Darum müssen auch nicht alle Schilder mit Ernst-Moritz-Universität an Gebäuden sofort getauscht werden.

Keine Regelung gibt es für Partner der Uni. Müssen sie künftig beispielsweise bei Verhandlungen über Beträge von Universität Greifswald sprechen und den Namen im Schriftverkehr verwenden? Das ist keine hypothetische Frage. Die CDU will, dass die Bürgerschaft beschließt, dass die  Universitäts- und Hansestadt weiter den alten Namen Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald verwenden muss.

Oberdörfer Eckhard

Die Hansestadt Greifswald baut gerade für viereinhalb Millionen Euro eine neue Turnhalle. Doch die Volleyballer sind enttäuscht, denn für sie ist das Objekt zu schmal.

16.05.2018

Wegen gesundheitlicher Probleme kam eine Fahrerin am Dienstagvormittag von der Anklamer Straße ab. Während der Unfallaufnahme war die Straße eine Stunde voll gesperrt.

16.05.2018

Der parteilose Kai Uwe Ottenbreit aus Wolgast hat visionäre Ziele für den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Er ist einer von sieben Kandidaten, die am 27. Mai zur Wahl antreten.

17.05.2018
Anzeige