Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Die geheime Sprache der Diebesbanden

Greifswald Die geheime Sprache der Diebesbanden

„Gaunerzinken“ geben Auskunft, ob etwas zu holen ist

Greifswald. Ein kleiner Punkt am Briefkasten, ein unscheinbarer Kratzer an der Hauswand, eine kindliche Kreidezeichnung auf dem Gehweg vor dem Grundstück: Wer nicht weiß, worum es sich handelt, wird diesen Zeichen kaum Beachtung schenken, sofern er sie überhaupt entdeckt. Doch hinter diesen Symbolen verbergen sich entscheidende Informationen – für Diebe. Professionell agierende Banden, die Häuser und Wohnungen erstmal ausspähen, bevor sie es versuchen, hinterlassen diese Botschaften für spätere Zeitpunkte, wenn sie dann versuchen, dort einzubrechen oder sie hinterlassen diese Botschaften für weitere Banden.

Zeichen dieser Art werden der Polizei in der Region immer wieder gemeldet. „In diesem Jahr gab es da aber keine Häufung. Bisher waren es etwa zehn Fälle“, sagt Katrin Kleedehn vom Polizeipräsidium Neubrandenburg. Zudem habe es sich auch nicht in allen Fällen um solch ein Zeichen gehandelt.

Wer eine „Gaunerzinke“ entdeckt, solle daher ein Foto davon machen, die Polizei informieren und das Symbol entfernen. Die rechts dargestellten Zeichen wurden unter anderem auf der Internetseite derbauherr.de veröffentlicht. Es gibt noch zahlreiche weitere solcher Kritzeleien. Dabei ist die Bedeutungen der Punkte, Kreise, Striche und Pfeile aber nicht immer eindeutig, da Banden oft ihr eigenes „Zinkenalphabet“ nutzen. Kai Lachmann

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.