Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Die ignorierten Schilder der Pappelallee
Vorpommern Greifswald Die ignorierten Schilder der Pappelallee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 03.03.2016

Die Pappelallee im Stadtpark zwischen Christuskirche und Unterführung Koitenhäger Landstraße wird derzeit ausgebaut. Die Arbeiten sollen bis Ende April 2016 abgeschlossen sein.

Allerdings ruhen die Arbeiten seit langem, Absperrungen für Fußgänger und Radfahrer sind längst beiseite geschoben worden, viele Bürger passieren einfach die Baustelle. OZ-Leser können den gefühlt ewigen Stillstand nicht verstehen und fragen, was soll die Absperrung, wenn sowieso nichts passiert? Wann es weitergeht, lasse sich momentan nicht mit Sicherheit sagen, so Stadtsprecherin Andrea Reimann. Wegen der schwierigen Bodenverhältnisse sei eine Bodenverbesserung nötig, damit der Geh- und Radweg auch die nötige Tragfähigkeit bekomme.

„Diese Arbeiten erfordern aus technologischen Gründen eine stabile Wetterlage mit ausreichenden Temperaturen über mehrere Tage hinweg“, begründet Reimann. Sonst werde die nötige Qualität nicht erreicht.

„Die Oberfläche des Weges ist nicht befestigt, aufgeweicht und uneben“, so Reimann weiter. „Daher wurde die Baustelle für Fußgänger nicht freigegeben.“ Das im Winter zu ändern hätte zusätzliche Kosten verursacht und sei daher nicht in Betracht gekommen. Die ausgeschilderte Umleitung sei zumutbar. „Für die Verkehrssicherungspflicht der Baustelle ist die Firma verantwortlich.“

OZ

Von eob

Die Kilowattstunde strom steigt um 0,60 Euro, also um 60 Cent. Das jedenfalls hatten wir in unserer Sonnabendausgabe behauptet.

03.03.2016

Weitere Aktivitäten sollen im Umwelt- und Öf- fentlichkeitsbeirat folgen, den wir ...

03.03.2016

Passend zur Pflanzzeit lädt der Nabu zum Tauschen und Verschenken von Saatgut und Austausch von Erfahrungen am Sonntag im Garten des Koeppenhauses, Bahnhofstraße 4, ein.

03.03.2016
Anzeige