Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Diebe bestehlen Feuerwehr während Einsatz
Vorpommern Greifswald Diebe bestehlen Feuerwehr während Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 04.08.2017
In der Gemeinde Neu Boltenhagen brannte am Donnerstagmorgen gegen 1.30 Uhr das Trainingszentrum der Jugendfeuerwehr ab. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Greifswald

Das Trainingszentrum der Jugendfeuerwehr in Neu Boltenhagen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist abgebrannt. Wie die Polizei mitteilte, fing die die Baracke auf dem Gelände des Sportplatzes in der Nacht zu Donnerstag Feuer. Als Feuerwehr und Polizei gegen 1.30 Uhr eintrafen, brannte der Flachbau bereits in voller Ausdehnung.

Spendenkonto

Das Amt Lubmin hat ein Spendenkonto für die Jugendfeuerwehr in Neu Boltenhagen eingerichtet. Wer helfen will, kann hier spenden:

Empfänger:

Amt Lubmin

IBAN: DE 31 1203 0000 0000 100 552

Verwendungszweck: 999-Brandschaden

Jugend-FFW NB

Zur Brandbekämpfung kamen die Freiwilligen Feuerwehren Lodmannshagen, Kemnitz, Katzow, Hanshagen und Lubmin zum Einsatz. Während sie das Feuer löschten, brachen Diebe in die Gerätehäuser in Kemnitz und Lodmannshagen ein. Sie stahlen persönliche Gegenstände wie Geldbörsen und Handys.

Bei dem Feuer in Neu Boltenhagen ist das gesamte Material der Jugendfeuerwehr Lodmannshagen/Kemnitz, auch Ausrüstung wie Tragkraftspritzen und Schläuche verbrannt. In der Baracke war auch der örtliche Sportverein untergebracht. Das Amt Lubmin hatte ebenfalls einiges in dem Gebäude eingelagert. Den Schaden schätzt die Polizei auf 30 000 Euro.

Zur Brandursache können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden. Ein Brandursachenermittler kommt im Laufe des Tages zum Einsatz.

Erst am Dienstag hatte Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) das Trainingszentrum der Jugendfeuerwehr in Neu Boltenhagen besucht.

Der Unternehmerverband Vorpommern, der am Donnerstag mit Staatssekretär Stefan Rudolph (CDU) tagte, änderte die Tagesordnung, nachdem bekannt geworden war, dass die Jugendfeuerwehr Lodmannshagen/Kemnitz alles verloren hat und die Brandschützer während des Einsatzes auch noch bestohlen worden waren. Zahlreiche Firmen erklärten sich sofort bereit, der Jugendfeuerwehr mit größeren finanaziellen Zuwendungen zu helfen. Einer der ersten, der Unterstützung zusicherte, war Geschäftsführer Henning Bligenthal von der Viela Export GmbH in Brünzow. "Der Einsatz der Feuerwehren, auch in der jugendarbeit, kann gar nicht genug gewürdigt werden. Wir lassen Lodmannshagen/Kemnitz nicht allein", versicherte er. Die Sparkasse Vorpommern richtet bis zum Abend ein Spendenkonto ein.

Cornelia Meerkatz

246 Euro ist der Mindestzahlbetrag, den ein Vater oder eine Mutter an ein Kind überweisen muss, das beim Expartner lebt.

03.08.2017

Wi sitten up unsen Balkon. Dat is een ruhiger Sünnendachabend, un dei Sünn steiht deip an'n Horizont. Sei is dorbi, sik tau Rauh tau begäben. Een rosa-violettes Lüchten is tau seihn.

03.08.2017

Die einen feiern Abschied, die anderen den Sommer: In Greifswald und Umgebung ist wieder viel los

03.08.2017
Anzeige