Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Disco-Tänzer: Viele Tränen trotz toller Ergebnisse
Vorpommern Greifswald Disco-Tänzer: Viele Tränen trotz toller Ergebnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 12.10.2016
Die Greifswalder Disco-Tänzer in Aktion. Die insgesamt 70 Teilnehmer wurden von zahlreichen Eltern in den Ruhrpott begleitet. Quelle: Dirk Müller

Greifswald. Sie lagen sich in den Armen, Tränen kullertern über die aufwendig geschminkten Gesichter und hinterließen schwarze Schlieren auf den Wangen der Greifswalder Disco-Tänzer. Bei den Deutschen Meisterschaften in Essen kam es am vergangenen Wochenende bereits vor der Verkündung der Ergebnisse zum großen emotionalen Ausbruch. Denn ein Gedanke drückte die Stimmung: Es war nun das letzte Mal, dass die Teams in diesen Konstellationen auf der Tanzfläche standen. Nächstes Jahr müssen einige altersbedingt die Gruppe wechseln.

Bei ihren Abschlussauftritten hatten sie alles gegeben und sind reichlich dafür belohnt worden – mit drei deutschen Vizemeistertiteln. „Das macht mich sehr stolz“, sagte Trainerin Janine Liskow vom Ostseetanz Greifswald (OTG). „Bislang hatten wir noch keine solche Platzierung nach Greifswald holen können. Ich bin froh, dass sich die Anstrengungen des vergangenen Jahres, Tränen, Schweiß und Fleiß ausgezahlt haben.“

Vier Teams und ein Duo vom OTG traten an – insgesamt 70 Tänzer. Das Team der Kinderformation ließ dabei zwei, die Kindersmallgroup vier und die Juniorenformation drei Konkurrenten hinter sich. Bis vor sechs Jahren kannte Disco Dance in Greifswald noch kaum jemand, bis Janine Liskow im Internet auf die vor allem in Osteuropa beliebte Tanzrichtung stieß und sich dachte: „Das können wir auch!“ In den ersten Jahren gab es noch keine Traumplatzierungen der Greifswalder, weil regional keine Konkurrenz herrscht und die Teams bei Meisterschaften gleich gegen die Besten aus anderen Bundesländern antreten mussten.

Was macht Disco Dance eigentlich aus? Helene Uhl (16), Mannschaftskapitänin der Juniorenformation, erklärt: „Es ist sehr wichtig, dass man schnell ist. Gestreckte Arme und Füße sind ein technisches Muss, verbunden mit Sprüngen, Armkreisen und Impulsen aus der Körpermitte.“ Getanzt wird meist zu Disco- oder Chartmusik, Hauptsache der Beat treibt. Mit knalligem Kostüm und ausgefallenem Make-up versuche man, sich abzuheben und den Wertungsrichtern im Gedächtnis zu bleiben.

Als Vizemeister haben sich die Teams auch für EM und WM qualifiziert, werden aber wegen der neuen Gruppen und aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen können. Ein Höhepunkt ist dennoch in Sicht:

Nächstes Jahr wird die Deutsche Meisterschaft in Greifswald ausgetragen. Veronika Uhl

• Video auf www.ostsee-zeitung.de

OZ

Greifswald. Wer kann schon von sich behaupten, zum 30. Geburtstag Besuch von der Feuerwehr bekommen und dem Oberbürgermeister ein paar Lieder vorgesungen zu haben?

12.10.2016

Futsal: Uni-Team hielt beim 1:6 gegen Vizemeister Berlin das Spiel lange offen

12.10.2016

In der Volleyball-Landesklasse unterliegen Turbine Greifswald und die HSG Uni

12.10.2016
Anzeige