Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Diskriminierung: Leider immer noch Alltag
Vorpommern Greifswald Diskriminierung: Leider immer noch Alltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.06.2017

„Diskriminierung ist ein alltägliches Phänomen“, erklärt Laura Armborst vom Bildungsprojekt „verquer“ in Greifswald. So hat ein Drittel der Menschen in Deutschland in den vergangenen zwei Jahren Diskriminierungserfahrungen gemacht. Es wendet sich aber nur jeder Sechste an die Öffentlichkeit. Mit ihrem Projekt „Veto“ (Verquer für Toleranz und Sichtbarmachen von Diskriminierung) will die Initiative um Laura Armborst und Claudia Howe auf Diskriminierung im Alltag aufmerksam machen.

Neben weitere Aktionen veröffentlichen sie dazu seit März einmal im Monat ein Plakat mit einem Zitat zu einem konkreten, lokalen Fall. „Die Leute berichten uns von einer ganzen Bandbreite von Diskriminierungsfällen. Darunter Rassismus, Sexismus, Homophobie, Altersdiskriminierung oder Erniedrigung, weil jemand Hartz IV bezieht“, erzählt Armborst.

Vier Plakate mit Zitaten von Betroffenen oder Menschen, die herabwürdigende Aussagen gemacht haben, sind seitdem entstanden. So beinhaltet ein Plakat beispielsweise die Frage einer Sachbearbeiterin einer Krankenkasse während eines Beratungsgesprächs: „Und ihr Beruf?“ „Ich bin Zahnarzt.“ „Was, in Syrien gibt es Zahnärzte?“

20 bis 30 Plakate hat verquer bisher gedruckt und an über zehn Orten in Greifswald und Umgebung verteilt – St. Spiritus, Koeppenhaus, „Schwalbe“ und am Bahnhof in Anklam. „Wir wollen eine breite Öffentlichkeit dafür sensibilisieren, was Diskriminierung alles ist. Oft scheint es Menschen, die diskriminierende Aussagen machen, gar nicht bewusst zu sein, was sie da sagen“, erläutert Howe.

Die Ausstellung war auch während der Fête de la Musique im Hinterhof der Brinkstraße 26 zu sehen. Langfristig möchte verquer an einem festen Ausstellungsort in Greifswald auf Fälle aufmerksam zu machen. Annemarie Bierstedt

OZ

Vier Wochen vor der paralympischen Leichtathletik-Weltmeisterschaft in London fand zum Abschluss der diesjährigen Grand-Prix-Serie das internationale GrandPrix-Meeting in Berlin statt.

23.06.2017

Der Verein hat 450 Mitglieder / Neuer Name steht für neue Ziele und Aufgaben innerhalb des Vereins

23.06.2017
Greifswald Hildesheim/Greifswald - Tennis: Herren 60 erfolgreich

Das Tennis-Regionalliga-Team Herren 60 der HSG Uni Greifswald hat im letzten Auswärtsspiel der Saison in Hildesheim einen 7:2-Sieg eingefahren.

23.06.2017
Anzeige