Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Doppelnamen liegen voll im Trend
Vorpommern Greifswald Doppelnamen liegen voll im Trend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2017
Geboren in Greifswald: Liam Pewerstorf aus Grimmen kam am 23. März zur Welt. Quelle: Foto: Peter Binder

Der Frühling naht, alles blüht so langsam auf. Eine schöne Zeit, um Kinder zu bekommen. 16 Geburten haben die Hebammen der Greifswalder Universitätsfrauenklinik in der zurückliegenden Woche gezählt. Namentlich genannt werden sollen die folgenden. Da wäre zum Beispiel Janne Emil Haverland aus Wackerow. Er kam am 21.

Fast die Hälfte der Neugeborenen hat mindestens zwei Vornamen, etwa Thore Bruno, Yorrick Lewin oder Sarah Celine

März um 6.18 Uhr mit 51 Zentimetern (cm) und 3940 Gramm (g) zur Welt. Baby Nummer zwei an jenem Tag: Florian Rahn aus Süderholz um 14.56 Uhr mit 53 cm und 3960 g. Im wahrsten Sinne um fünf vor zwölf wollte es Emil Arthur Kersten wissen. Die Hebammen notierten um kurz vor Mitternacht 56 cm und 3750 g für den Neu-Greifswalder.

Drei Geburten gab es auch am 22. März. Sarah Celine Pommerening kam um 5.39 Uhr zur Welt. Die Daten der jungen Wolgasterin: 49 cm, 2325 g. Ebenfalls am Peenestrom zu Hause sein wird Paul Pietruska. Er folgte um 9.43 Uhr, brachte 3150 g auf die Waage und war 50 cm groß. Das dritte Baby des Tages heißt Emma Köster (48 cm, 2760 g).

Zecherins Jüngste sorgte um 14.20 Uhr für Stimmung im Kreißsaal.

In der Nacht des 23. März wurde Benedikt Trutz Hock aus Jatznick geboren. 55 cm, 3770 g stehen bei ihm zu Buche. Um 8.52 Uhr war die Zeit von Merle Siebert aus Neu Boltenhagen gekommen. Das Mädchen wog 3490 g und war 49 cm groß. Liam Pewerstorf aus Grimmen folgte um 18.41 Uhr mit 54 cm und 4220 g.

Nächste im Bunde war am 25. März um 12.02 Uhr Jill Luana Wagner mit 52 g und 3900 g. Acht Minuten später kam auch Filip Laszczyk zur Welt. Er wird in Cammin (Kamien Pomorski) jenseits der Grenze, in Polen, aufwachsen. Seine ersten Werte belaufen sich auf 49 cm und exakt 3430 g.

Die Sonntagskinder der Woche heißen Thore Bruno Wartenberg aus Benz, der um 4.25 Uhr mit 47 cm und 2645 g geboren wurde, und Yorrick Lewin Thennig. Greifswalds Jüngster startete um 23.36 Uhr ins Leben. Die Damen im Kreißsaal notierten für ihn 53 cm und 4030 g.

Auch in Anklam wurden in der zurückliegenden Zeit mehrere Kinder geboren. Eines von ihnen war Henry Räsch aus Lassan. Am 6. März brachte er um 23.08 Uhr 4560 g auf die Waage und maß 53 cm. Große Freude auch in Klein Bünzow: Freya Mila Ursel Niwiarra kam am 17. März um 11.47 Uhr zur Welt mit 3780 g und 53 cm.

Die OSTSEE-ZEITUNG wünscht allen Eltern und Großeltern alles erdenklich Gute und viel Freude mit den neuen Erdenbürgern!

OZ

Brandenburger Firma setzte sich bei Ausschreibung durch.

28.03.2017

Zum Interview „Es ist fünf vor zwölf“ mit dem kommissarischen Ärztlichen Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald (Lokalausgabe Greifswald vom 25.

28.03.2017
Handball Neukloster/Greifswald - Handball SG wahrt Titelchance

25:25 in Neukloster – Boddenstädter mit Licht und Schatten

28.03.2017
Anzeige