Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der B 109
Vorpommern Greifswald Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der B 109
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 14.08.2017
Ein Wohnmobil, ein Lkw und drei Pkw waren an dem Unfall auf der B 109 beteiligt, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Greifswald

Drei Schwer- und zwei Leichtverletzte sowie 65 000 Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag um 14.28 Uhr auf der B 109 zwischen der Abfahrt Groß Kiesow und Diedrichshagen ereignete. Der 74-jährige Fahrer eines Wohnmobils aus Österreich war  in Richtung Greifswald unterwegs. Er geriet wegen Unaufmerksamkeit in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Lkw und drei Pkw: einem VW Golf, einem Opel Corsa und einem Kia (alle aus der Region).

Wohnmobil und Kia landeten im Straßengraben. Der 74-jährige Fahrer des Wohnmobils, die 53-jährige Fahrerin des Golf und der 47-jährige Kia-Fahrer wurden schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer (63) und die Mitfahrerin im Wohnmobil (53) erlitten leichte Verletzungen. Die Corsa-Insassen blieben unverletzt. Alle Verletzten wurden in die Unimedizin gebracht. Die B 109 war bis 17.15 Uhr voll gesperrt.

Christopher Gottschalk

Mehr zum Thema

Ein tonnenschwerer Müllwagen begräbt fünf Menschen in einem Auto unter sich. Eine Familie mit zwei Kindern und eine Jugendliche sterben. Den Helfern bietet sich ein Bild des Grauens.

11.08.2017

66-Jährige erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen / Feuerwehrleute mussten Pkw mit speziellem Gerät anheben, um das Opfer zu bergen

12.08.2017

Fünf junge Menschen sind mit einem Auto unterwegs - und kehren nicht mehr nach Hause zurück. Auf der Fahrt werden sie von einem Müllwagen zerdrückt. Wie konnte das passieren?

11.08.2017

Im Februar dieses Jahres brannte es im Buddhistischen Zentrum in Neuenkirchen bei Greifswald. Inzwischen ist das Gelände beräumt. Der Wiederaufbau hat begonnen.

15.08.2017

Weitere Themen: Neue Stadtwette für Wismar, Gericht befasst sich mit Piraten Open Air, 700 Biker beim Motorrad-Gottesdienst in Greifswald, Wincent Weiss bei Kultursommer in Binz

14.08.2017

Der Greifswalder Sportbundschef Bernt Petschaelis schlägt vor, dass die Stadt die Einwerbung von Fördermitteln unterstützt. Greifswald soll die Eigenanteile übernehmen.

14.08.2017
Anzeige