Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Drei Verletzte bei Unfall auf der A 20
Vorpommern Greifswald Drei Verletzte bei Unfall auf der A 20
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 07.10.2017
Schwerer Verkehrsunfall auf der A20 zwischen Grimmen und Greifswald Quelle: Patrick Pleul
Greifswald/Grimmen

Bei einem Unfall auf der A 20 zwischen Grimmen (Vorpommern-Rügen) und der Anschlussstelle Greifswald sind am Sonnabendvormittag drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Laut Angaben der Polizei musste ein 64-Jähriger aus Schwerin in der Abbiegespur verkehrsbedingt abbremsen. Ein direkt dahinter fahrender 19-Jähriger aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen konnte trotz Bremsmanöver den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, sein Auto krachte auf den anderen Wagen, das Fahrzeug drehte sich und kam erst auf der Bankette zum Stehen. Der 64-Jährige und seine 63-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Eine 17-Jährige, die im Auto des 19-Jährigen mitfuhr, wurde leichtverletzt ins Uni-Klinikum Greifswald gebracht.

An beiden Autos entstand ein hoher Schaden von insgesamt rund 15 000 Euro. Für Rettungsmaßnahmen, Unfallaufnahme sowie Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die Autobahn für eine Stunde vollgesperrt. Insgesamt kamen drei Rettungs- und ein Notarztwagen, zwei Funkstreifenkraftwagen und ein Abschleppfahrzeug zum Einsatz.

Claudia Noatnick und Kay Steinke

Die BDH-Klinik Greifswald hat am Sonnabend ihren Erweiterungsbau mit 34 zusätzlichen Betten eingeweiht. Damit verfügt das Zentrum zur Behandlung schwerst schädelhirngeschädigter und querschnittgelähmter Patienten jetzt über 190 Betten.

09.10.2017

Sozialministerium ehrt Volkssolidarität für Engagement in der Altenpflege

07.10.2017

Redaktions-Telefon: 03 834 / 793 692, Fax: - 684 E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: ...

07.10.2017